Auf Kommentar antworten

orkiestra portal.jpg

Am 11. Mai findet in der Einkaufspassage Rondo in der Strasse ulica Wolnosci 6 ein Weibamarkt statt. Die Damen bringen auf den Markt ihre Kleider, legen Preise fest und verkaufen sie. Die Idee kommt bei der Einwohnerinnen in Swinemünde sehr gut an, denn sie können ihre guten Stücke, die sie selbst nicht mehr tragen, auf diesem Wege gut loswerden und ihre Garderobenschränke „lüften“. Der Weibamarkt dauert von 10:00 bis 14:00 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Am 11. Mai wird im Theatersaal des Städtischen Kulturhausesan der Matejki Straße 11 ein Konzert des deutsch-polnischen Akkordeonorchesters stattfinden. Der Eintritt ist frei.

Am städtischen Marktplatz „Grüner Markt unter der Uhr“ an der Kołłątaja Straße 4a findet am Samstag (11.05), der Flohmarkt statt. Standkosten bis zu 7 Meter betragen 3 Złoty. Auf dem Markt können die Bewohner von Swinemünde und der Umgebung unnötige Sachen verkaufen oder umtauschen. Der Flohmarkt findet von 9-16 Uhr statt. Der Eintritt ist frei.

Antworten

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Allowed HTML tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen ĂĽber Formatierungsoptionen

Sprachen

[] neueste Kommentare

Titel Autor Datum
Holdu Pruskiego Anonim 28 Mär 2018 - 19:39
Dyalise Anonim 15 Jan 2018 - 18:36
Quappen kaufen Anonim 6 Dez 2017 - 20:25
Przysługa? Anonim 7 Nov 2017 - 09:41
Co gorsza przybędą kolejne transporty siarki Anonim 28 Okt 2017 - 09:21
Racja! Anonim 24 Okt 2017 - 20:20

[] meist gelesen

granica portal.jpg

Befürworter der Grenzöffnung gründen Initiative auf Facebook. Geplant sind Proteste am Freitag an der Grenze, denn die Swinemünder wollen wieder in Deutschland arbeiten. Einwohner von Grenzstädten sind zunehmend unzufrieden über die langwierige Grenzschließung. Auf Facebook wurde eine Gruppe „Wpuśćcie nas do pracy – Wpuśćcie nas do domu“ (Lasst uns arbeiten – Lasst uns nach Hause) gegründet, die am Freitag (24.04.) um 19.00 Uhr einen Protest an den Grenzübergängen organisiert.

głowacki.jpg

Das Segelschiff „Kapitän Głowacki“ steht zum Verkauf. Der polnische Yachtverband kann die immensen Reparaturkosten für das schwimmende Denkmal nicht aufbringen. Deshalb soll das schwimmende Denkmal veräußert werden.