Auf Kommentar antworten

golm5.jpg
golom4.jpg
golm3.jpg
golm2.jpg
golm1.jpg
golmp.jpg

Die Natur der Insel Usedom ist in jeder Hinsicht einzigartig. Zahlreiche Sümpfe, Moore und Kanäle sind ein idealer Ort für seltene Pflanzen und Vögel. Allein nur auf der deutschen Seite gibt es 14 Naturschutzgebiete! Eines von ihnen ist greifbar nah, gleich hinter der Grenze am deutschen Dorf Kamminke gelegen. Das Naturschutzgebiet Golm umfasst eine Fläche von 25 Hektar. Sein Gebiet umfasst den Golm – Hügel, den höchsten Gipfel der Insel Usedom. Bisher dachte man, dass er sich bis zu einer Höhe von 69 m über dem Meeresspiegel erhebt. Die neuesten Messungen haben jedoch gezeigt, dass die höchste Stelle auf dem Golm zwei Meter mehr beträgt!

Das Naturschutzgebiet Golm wurde in den 1950er Jahren angelegt. Von Swinemünde aus kann man dorthin mit dem Auto in Richtung Garz gelangen oder mit dem Fahrrad die Krzywa Straße entlang und dann über eine kleine Holzbrücke an der Staatsgrenze. Unterhalb vom Golm befindet sich ein kostenloser Parkplatz, auf der gegenüber liegenden Seite erstreckt sich eine Wiesenlandschaft, auf der man im Sommer oft Störche beobachten kann. Im Frühsommer hört man hier über dem Kopf ein durchdringendes Quietschen. Das sind jungen gefiederte Raubtiere, die ihre Jagderfahrungen sammeln. Im Naturschutzgebiet stoßen wir auf Pflanzen, typisch für einen alten Buchenwald. Im Frühling blüht hier der Wald: Gelbstern, Lerchensporn und Scharbockskraut sieht man hier wachsen. Wir sehen auch die Nessel blättrige Glockenblume, und mit ein wenig Glück einen Eremit, also einen großen Käfer. Man sollte sich nicht wundern, wenn man auf dem Weg eine Ringelnatter erblickt. Ornithologie-Enthusiasten sollten besonders auf die Klänge in diesem Reservat achten, da man hier die Existenz eines sehr seltenen Zugvogels festgestellt hat, der unter strengem Schutz steht: der Grünlaubsänger und Zwergschnäpper. Auf dem Hügel befindet sich ein Soldatenfriedhof und eine Ruhestätte der zivilen Opfer eines Luftangriffes der Alliierten auf Swinemünde am 12. März 1945. Begraben sind hier etwa 20.000 Menschen. Nach einem Besuch im Schutzgebiet kann man sich zu einem kurzen Aufenthalt in das Fischerdorf Kamminke begeben. Im südlichen Teil des Dorfes gibt es einen kleinen Fischerhafen, einen Strand und ein Fisch-Restaurant. Es gibt auch einen Aussichtspunkt (Zugang von der Bergstraβe).

Antworten

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Allowed HTML tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen ĂĽber Formatierungsoptionen

Sprachen

[] neueste Kommentare

Titel Autor Datum
Holdu Pruskiego Anonim 28 Mär 2018 - 19:39
Dyalise Anonim 15 Jan 2018 - 18:36
Quappen kaufen Anonim 6 Dez 2017 - 20:25
Przysługa? Anonim 7 Nov 2017 - 09:41
Co gorsza przybędą kolejne transporty siarki Anonim 28 Okt 2017 - 09:21
Racja! Anonim 24 Okt 2017 - 20:20

[] meist gelesen

latarnia.jpg

Der Swinemünder Leuchtturm wurde aufgrund des Coronavirus für Besichtigungen geschlossen. Vorerst bis zum 27. Dezember, ähnlich wie Kinos, Theater, Museen oder die Swinemünder Festungsanlagen. Wie geht es weiter? Dies ist noch nicht bekannt. Im Leuchtturm gibt es viel zu tun. Zwei Frauen namens Basia, die normalerweise täglich Touristen bedienen, haben alle Hände voll zu tun. Es ist nämlich Zeit für Aufräumarbeiten. Und zum Aufräumen ist sehr viel. Jede Schublade und jeder Schrank muss sorgfältig geprüft werden.

choinka.jpg

In diesem Jahr hat die Stadt aufgrund des Coronavirus auf die Arbeit mit einer professionellen Firma verzichtet und eigene Dekorationen installiert. Auf diese Weise wurden Zehntausende Złoty eingespart. Obwohl die städtischen Weihnachtsdekorationen bereits etwas älter sind, gefallen sie den Bewohner weiterhin. Auf dem Wolności-Platz sollte der traditionelle Weihnachtsbaum nicht fehlen. In diesem Jahr wurde ein Tannenbaum direkt aus dem Wald gebracht.

maszyna tunel.jpg

In der Startkammer des gebauten Tunnels auf der Insel Usedom begann die Montage der TBM-Bohrmaschine. Dies ist einer der wichtigsten Investitionsmomente. Bei dieser Gelegenheit wurden Journalisten auf die Baustelle eingeladen. Die TBM-Maschine besteht aus 129 Elementen. Die schwersten wiegen ungefähr 20 Tonnen. Zum Transport werden zwei riesige Kräne genutzt. Jeder von ihnen hat eine Tragfähigkeit von fast 650 Tonnen!

hotele.jpg

Ein weiterer Lockdown in Polen wird bis zum 17. Januar andauern. Hotels, Fitnessstudios, Schwimmbäder, Restaurants auf den Inseln und die meisten Geschäfte in der Einkaufsgalerie Corso sind geschlossen. Aufgrund von Einschränkungen wurde die städtische Silvesterparty abgesagt und es gab auch kein Feuerwerk. Die Silvesterpartys fanden zu Hause statt. Zum Glück wurde die Ausgangssperre nicht eingeführt. Am letzten Tag des Jahres überprüften die Sanitärdienste, ob Hotels und andere Unterkunftseinrichtungen die Beschränkungen einhalten und keine Gäste aufnehmen. Einwohner und Unternehmer aus Swinemünde sind sich einig - ein weiter Lockdown war nicht nötig.