Stadt lässt seit Wochenende zwei Karsibor-Fähren verkehren

karsibor 5p.jpg

Seit 1.März 2015 verkehren an der großen Fähre südlich Swinemündes zwei Fähren „Karsibór“. Die Stadtverwaltung der polnischen Nachbarstadt hat entschieden, dass sie ab sofort die ganze Woche hindurch eingesetzt werden. Das soll künftig die zuletzt immer länger werdenden Warteschlangen vor den Fähren abbauen.

Diese waren teilweise die Folge der Unzugänglichkeiten der kleinen Fährüberfahrten im Stadtzentrum. Bisher konnten Touristen diese an Wochenenden nutzen. Jetzt ist das nicht mehr möglich.

„Die Kosten für die Einführung einer zusätzlichen Fähre, betragen rund 100 000 Zloty, was aber in der
aktuellen Situation durchaus notwendig ist,um die Wartezeit an der Fährüberfahrt zu minimieren“, sagt Jerzy Barczak, Leiter der Swinemünder Reederei.

Quelle: Ostsee Zeitung

Kommentar hinzufügen

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Allowed HTML tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

Sprachen

[] neueste Kommentare

Titel Autor Datum
Auf Kommentar antworten | Balticportal.pl Anonim 21 Apr 2017 - 23:29
Открой свой интернет-магазин! Anonim 17 Apr 2017 - 05:19
Cheap goods Anonim 10 Apr 2017 - 05:53
Krankenversicherung Günstig Anonim 18 Feb 2017 - 16:12
Hello ... Anonim 1 Feb 2017 - 07:39
Marina Zustand Anonim 6 Jan 2017 - 14:32

[] meist gelesen

konciosportal.jpg

Die Gesellschaft der „Freunde von Swinemünde“ lädt am Freitag in den Theatersaal des städtischen Kulturhauses an der Matejki straße ein.

informacja1.jpg

Große Auszeichnung in der Tourismusbranche: Das Touristinformations-Zentrum in Swinemünde erhielt erneut die höchste Bewertung, dieimRahmender Zertifizierung durchdie polnische Tourismusorganisation vergeben wird. Das Unternehmen wurde mit vier Sternen ausgezeichnet. Bei der Beurteilung werden die Lage des Standorts und seine Ausstattung, die Funktionalität und Ästhetik des Innenraums, Zugänglichkeit für Touristen, einschließlich der körperlich eingeschränkten Besucher und die Arbeitszeiten berücksichtigt.