Insel Usedom: Internationale Fahrradroute von Misdroy bis Swinem├╝nde im Bau

scie┼╝ka3.jpg
sciezka5.jpg
sciezka2.jpg
trasa.jpg

Es bestehen gro├če Chancen, dass bereits im Mai der Abschnitt der internationalen Velo Baltica-Fahrradroute (R-10) von Misdroy bis zur Grenze der Gemeinde Swinem├╝nde fertiggestellt wird. Die Route wird direkt an der See angelegt und f├╝hrt durch den Wald fast an den D├╝nen. Sie bietet einen sch├Ânen Blick auf die Ostsee. Die Oberfl├Ąche des Radweges besteht aus Zuschlagstoff. Bis zur Verbindung mit dem Radwegsystem in Deutschland, fehlt noch ein wichtiger Abschnitt, der durch die Gemeinde Swinem├╝nde f├╝hrt.

Leider deutet viel darauf hin, dass sich die Umsetzung dieser Investition erneut verz├Âgern wird. Alles aufgrund einer negativen Entscheidung der Regionaldirektion f├╝r Umweltschutz, die der Ansicht ist, dass der Verlauf des Radweges und die Art seiner Umsetzung sich nachteilig auf die Natura 2000-Schutzgebiete auswirken k├Ânnen. Die Swinem├╝nder Beh├Ârden versichern, dass sie das Projekt erneut bearbeiten werden, damit die Investition die Natur so wenig wie m├Âglich beeintr├Ąchtigt. K├╝rzlich wurde mit dem Seeamt in Stettin eine Vereinbarung ├╝ber die Route und die Art der Oberfl├Ąche des Radwegs abgeschlossen. Es wurde dabei der endg├╝ltige Verlauf der Route festgelegt, einschlie├člich eines wichtigen Abschnitts, der die Gemeinden Swinem├╝nde und Misdroy verbindet. Wie wir herausfanden, wurde er entlang der ehemaligen Milit├Ąrroute einer Freileitung verlegt. Die L├Ąnge des Radweges auf der Swinem├╝nder Seite betr├Ągt ca. 6 km. Die Strecke soll landschaftlich sehr attraktiv sein. Nach langen Verhandlungen wurde die M├Âglichkeit, die Oberfl├Ąche aus einer Betonmischung geeigneter Festigkeit herzustellen, zugelassen und vereinbart. Sie soll eine helle Farbe haben, die in die K├╝stenlandschaft integriert ist.

ÔÇ×Das Seeamt hat die vorgeschlagene geh├Ąrtete Oberfl├Ąche akzeptiert. Es wurde vereinbart, dass es sich um eine Betonoberfl├Ąche und nicht um Asphalt handeln w├╝rde. Wir hoffen, dass die Regionaldirektion f├╝r Umweltschutz die Vereinbarungen akzeptieren wird. Ich bin der Meinung, dass die Verbindung mit Misdroy nach einem ├Ąhnlichen Standard wie mit Ahlbeck hergestellt werden sollte. Neueste Vereinbarungen wecken OptimismusÔÇť, so Barbara Michalska, stellvertretende Pr├Ąsidentin von Swinem├╝nde.

In der Praxis bedarf die Umsetzung der Investition der Zustimmung der Regionaldirektion f├╝r Umweltschutz. Wie wir erfahren haben, haben die Vertreter dieser Institution ihre Teilnahme am Treffen mit Beamten aus Swinnem├╝nde verweigert. Die Stadt ist der Ansicht, dass die Umsetzung der Fahrradroute entlang des Korridors der bestehenden Forststra├če, das Natura 2000-Gebiet nicht beeintr├Ąchtigen wird. Diese Stra├če wird derzeit f├╝r die Waldbewirtschaftung und vom K├╝stenschutzdienst genutzt. Es ist ein langer, mehrere Kilometer langer Abschnitt mit einer nicht sehr bequemen Oberfl├Ąche, der auf Waldwegen mit einer nat├╝rlichen, sandigen oder kiesigen Oberfl├Ąche verl├Ąuft. Der gesamte Abschnitt kann mit dem Fahrrad nicht befahren werden, weshalb die Einwohner und die Tourismusbranche seit vielen Jahren nach einer Modernisierung streben. Ohne diese Investition wird der touristische Verkehr zwischen den K├╝stengemeinden und weiter nach Deutschland weiterhin sehr begrenzt sein.

Ein ├Ąhnliches Problem betrifft einen weiteren Abschnitt der Velo Baltica von Misdroy nach Wise┼éka und weiter in Richtung Dziwn├│w. Er verl├Ąuft durch den Wolliner Nationalpark. Das sind fast 10 km. Die Verkehrsstudien zeigen, dass nur die H├Ąlfte der Radfahrer die im Park ausgewiesene Fahrradroute benutzt. Die anderen folgen der kurvenreichen, schmalen, verkehrsreichen Stra├če, die den Park durchquert. Um die bequemste und sicherste Variante der Route umzusetzen, sind eine positive Stellungnahme des Wolliner Nationalparks und die Zustimmung des Ministeriums f├╝r Umwelt und Klima erforderlich. Im Jahr 2020 beantragten Projektanten eine ÔÇ×Erlaubnis von den Verboten abzuweichenÔÇť, die in den Nationalparks gelten. Es gibt noch keine positive Entscheidung.

ÔÇ×Dies ist ein wichtiger, mit Spannung erwarteter und sehr attraktiver Teil der Route entlang der Ostseek├╝ste. Zwischen Misdroy und Dziwn├│w gibt es wundersch├Âne Str├Ąnde, ph├Ąnomenale Klippen, ein Paradies f├╝r Menschen, die aktive Freizeit lieben. Deshalb wollen wir so schnell wie m├Âglich einen autonomen, sicheren Radweg bauen. Dadurch wird er allen zur Verf├╝gung stehen, auch Menschen mit Einschr├ĄnkungenÔÇť, argumentiert der Marschall der Woiwodschaft Westpommern, Olgierd Geblewicz, ein Fan des Radtourismus.

Kommentar hinzuf├╝gen

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Allowed HTML tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Zeilen und Abs├Ątze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen ├╝ber Formatierungsoptionen

Sprachen

[] neueste Kommentare

Titel Autor Datum
Holdu Pruskiego Anonim 28 M├Ąr 2018 - 19:39
Dyalise Anonim 15 Jan 2018 - 18:36
Quappen kaufen Anonim 6 Dez 2017 - 20:25
Przysługa? Anonim 7 Nov 2017 - 09:41
Co gorsza przyb─Öd─ů kolejne transporty siarki Anonim 28 Okt 2017 - 09:21
Racja! Anonim 24 Okt 2017 - 20:20

[] meist gelesen

A. CHOROSIŃSKI portal.jpg

Jeden Sommer kommen nach Swinem├╝nde die gr├Â├čten Virtuosen der Orgelmusik. Jeden Freitag in der K├Ânig-Christus Kirche am Ko┼Ťcielny Platz kann ihre Spielkunst geh├Ârt werden.

jazz portal.jpg

Dies wird ein au├čergew├Âhnliches Konzert! Am Samstag werden weltber├╝hmte Jazzmusiker anl├Ąsslich der Er├Âffnung des restaurierten Teils des Swinem├╝nder Kurparks auftreten. Star des Abends wird der hervorragende Pianist Konrad Paszkudzki und seine Band Konrad Paszkudzki Trio sein. Die Musiker werden nach Swinem├╝nde aus den USA kommen. In den Parkalleen wird Musik bei stimmungsvoller Beleuchtung gespielt.