Eine neue Stra├če im Wald

nowa droga.jpg

H├Ąufige Abholzungen in der letzten Zeit sorgen bei den Bewohnern von Swinem├╝nde f├╝r mehr und mehr f├╝r Emotionen. Es ist oft die Meinungen zu h├Âren, dass sich die Stadt langsam in eine Betonw├╝ste verwandelt. Inzwischen wird ein weiterer schwerwiegender Eingriff in die Natur von Swinem├╝nde vorbereitet. Die Sache ist ernst, da es sich um Gebiete des historischen Kurparks aus dem 19. Jahrhundert handelt, der vom Architekten der k├Âniglichen G├Ąrten - Peter Josef Lene - entworfen wurde.

Die Stadtverwaltung m├Âchte den Kommunikationsverkehr auf der W┼éadys┼éawa IV Stra├če bis zur Uzdrowiskowa Stra├če verbessern. Es entstand somit ein Plan, eine neue Stra├če mit dem Namen Nowojachtowa zu erstellen. Sie soll durch den Wald laufen. Die Verteidiger der Swinem├╝nder Natur sind dagegen, da ihrer Meinung nach die neue Stra├če nur negative Auswirkungen auf die Umwelt haben wird.

ÔÇ×Diejenigen, die hier eine Stra├če bauen wollen, sind sich gar nicht bewusst, welche Tiere und in welcher Anzahl in dieser Gegend leben. Die Jachtowa Strasse sollte eine Fu├čg├Ąngerzone sein mit der Zufahrtm├Âglichkeit zum Grundst├╝ck, Arbeitsplatz usw.. Beim sch├Ânen Wetter, begeben sich viele in den Kurpark, um zu entspannen und frische Luft anstatt Abgase einzuatmenÔÇť, sagte Mariusz Janik von Swinem├╝nde.

Das Stra├čenthema ist ziemlich kompliziert. Es ist kein Geheimnis, dass die Autozufahrt ins Badeviertel und die Fortbewegung dort unm├Âglich ist. Wenige Parkpl├Ątze, Einbahnstra├čen und zu viele Fahrzeuge f├╝hrten vor allem in der Sommersaison zum Kommunikationschaos. Die Situation wird sich versch├Ąrfen, da die Expansion der Hotels im ├Âstlichen Teil des Badeviertels fortschreitet. Derzeit ist die Zufahrt zu ihnen von der ├╝berf├╝llten Promenadenseite m├Âglich. Eine neue Stra├če w├╝rde dieses Problem l├Âsen, weil sie diesen Teil des Kurviertels ├Âffnen w├╝rde. Zu diesem Zweck plant die Stadt, eine aktuelle Waldstra├če, die durch den Wald nahe der Parkgrenze f├╝hrt, zu nutzen. Die Einfahrt w├╝rde an der Engelsburg (Jachtowa Stra├če) beginnen. Sp├Ąter w├╝rde sich die neue Stra├če mit der Uzdrowiskowa Stra├če verbinden.

Vor kurzem wurde eine lokale Vision von Beamten und Ratsmitgliedern bez├╝glich der Investition gef├╝hrt. Dabei wurde die Strecke besichtigt, auf der die neue Stra├če verlaufen w├╝rde. Nach Auffassung der Beamten ist der Bau dieser Verbindung erforderlich, um den Transportverkehr zu verbessern. Einige Ratsmitglieder haben jedoch das Dilemma, ob ein erneuter Eingriff in die Natur zugelassen werden sollte. Die Investition weckt auch keine Begeisterung bei den Einwohnern, die der Meinung sind, dass die Stra├če keine erwarteten Ergebnisse bringen wird. Es gibt auch immer h├Ąufiger Stimmen seitens der Swinem├╝nder, die gegen Investitionen sind, von denen nur reiche Bautr├Ąger profitieren.

ÔÇ×Ich bitte um Entschuldigung, aber als Einwohner von Swinem├╝nde, bin ich wenig am Mangel an Parkpl├Ątzen im Badeviertel interessiert. Daran sollten die Bauunternehmer denken, als sie Appartementh├Ąuser und Hotels bautenÔÇť, sagt Jaros┼éaw Kwiatek.

Touristen stellen auch fest, dass sich Swinem├╝nde in den letzten Jahren stark ver├Ąndert hat. Im Internet gibt es viele Meinungen zu diesem Thema. Einigen gef├Ąllt die neue Entwicklung des Ortes, aber immer mehr Menschen merken, dass dies auf Kosten von Gr├╝nfl├Ąchen geschieht.

ÔÇ×Ich bin in Swinem├╝nde recht regelm├Ą├čig. Das Gr├╝ne, Parks, die alte gr├╝ne Promenade waren zweifellos ein Wert und eine Attraktion f├╝r sich. Das derzeitige Betonieren des Badeviertels ist erschreckend. Vielleicht ist es an der Zeit, sich auf der deutschen Seite von Usedom zu erholen, wo es mehr Respekt f├╝r die Natur gibt. Beton habe ich bei mir in PosenÔÇť, kommentiert Piotr Matela

Die Stadt stellt sicher, dass die neue Stra├če au├čerhalb des Kurparks verl├Ąuft. Beamte bestreiten auch die Informationen ├╝ber eine enorme Abholzung.

ÔÇ×Ich lehne diese unwahren Informationen kategorisch ab. Eine umfassende und genaue Bestandsaufnahme hat uns ein umfassendes Wissen dar├╝ber verschafft, welche B├Ąume dort wachsen und wie die Stra├če, die B├╝rgersteige und Pfade zu f├╝hren sind, um so wenig wie m├Âglich in den Baumbestand einzugreifenÔÇť, sagt Barbara Michalska, stellvertretende Pr├Ąsidentin von Swinem├╝nde.

Foto: BIK ┼Üwinouj┼Ťcie

Kommentar hinzuf├╝gen

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Allowed HTML tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Zeilen und Abs├Ątze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen ├╝ber Formatierungsoptionen

Sprachen

[] neueste Kommentare

Titel Autor Datum
Holdu Pruskiego Anonim 28 M├Ąr 2018 - 19:39
Dyalise Anonim 15 Jan 2018 - 18:36
Quappen kaufen Anonim 6 Dez 2017 - 20:25
Przysługa? Anonim 7 Nov 2017 - 09:41
Co gorsza przyb─Öd─ů kolejne transporty siarki Anonim 28 Okt 2017 - 09:21
Racja! Anonim 24 Okt 2017 - 20:20

[] meist gelesen

latarnia portal.jpg

Zwar ist das Rechtsufer von Swinem├╝nde unter Touristen nicht so popul├Ąr wie der linke Stadtteil, aber es hat auch seine sch├Ânen Seiten. Hier befinden sich der Leuchtturm und das Gerhard Fort - eines der wichtigsten Denkm├Ąler der Stadt. Es ist jetzt wesentlich einfacher sie zu erreichen. Dank einer direkten Verbindung mit einem Ausflugsschiff k├Ânnen beide Sehensw├╝rdigkeiten in etwa zwei Stunden besichtigt werden!

bomba portal.jpg

Am Sonntag soll die Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg geborgen und anschlie├čend auf einem Milit├Ąr-├ťbungsgebiet gesprengt werden. Der 750 Kilogramm schwere Sprengk├Ârper wurde zwischen Neuwarp (Nowe Warpno) und dem Kaiserkanal an der S├╝dspitze Usedoms im Stettiner Haff gefunden.

bornholm portal.jpg

Im Sommer k├Ânnen wir mit einer F├Ąhre von Swinem├╝nde nach Bornholm fahren. Die Fahrt von Swinem├╝nde dauert nur f├╝nf Stunden. Die Verbindung wird von der F├Ąhre Cracovia der polnischen Ostseeschifffahrt (Polferries) bedient. Die Kreuzfahrten finden jeden Samstag statt.

skoki portel.jpg

In der Zeit vom 17.7.- 31.7.2019 haben Sie die M├Âglichkeit, Ihre (Urlaubs)insel einmal ganz anders zu sehen: AUS DER LUFT ! Und das nicht nur im Flugzeug, sondern nach dem Absprung in 4000 m H├Âhe als Tandemgast mit 180 km/h im freien Fall und danach am Fallschirm schwebend.Die Sportler des Fallschirmsportclub Mecklenburg e.V. (https://www.skydive-mv.de/ ) sind in dieser Zeit auf unserer Insel zu Gast und wollen ihre Freude mit Ihnen teilen.