Inselnorden

uboot.JPG

Auf dem Weg zum U-Boot-Museum PeenemĂŒnde rĂ€tselten wir: Was wird uns dort erwarten? Einfach nur ein normales Schiff, welches sich unter Wasser bewegen kann? Ein ĂŒbliches Museum, in welchem man Souvenirs kaufen, AusrĂŒstungen und viele Fotos mit den ĂŒblichen ErklĂ€rungen betrachten kann? Dann erblicken wir am Kai ein graues, bedrohlich wirkendes, auf den ersten Blick Grauen erregendes U-Boot. Es gehörte einst zu den hochgerĂŒsteten Unterwasser-Kampfschiffen der Baltischen Flotte der UdSSR.

spielzeug.JPG

Die Ă€ltesten ausgestellten Puppen und Teddy-BĂ€ren sind ĂŒber 200 Jahre alt, dazu auch einige Spielzeugsoldaten in Uniformen aus dem 1. und 2. Weltkrieg und eine Vielzahl von FĂ€chern in großen Regalen mit Spielzeugen aus den sozialistischen Zeiten – das ist nur ein kleiner Teil der insgesamt 20.000 Exponate im Spielzeugmuseum PeenemĂŒnde.

phaenomenta4_.jpg

Kann man wie Göttervater Zeus mit den HĂ€nden Blitze schleudern oder wie Alfons Zitterbacke mit BlechbĂŒchse und Strippe telefonieren? Diejenigen, die sich fĂŒr Antworten auf diese Art Fragen interessieren, sollten das Museum „PhĂ€nomenta“ in PeenemĂŒnde besuchen. Auf 2500 Quadratmetern AusstellungsflĂ€che kann man hier Physik zum Anfassen erleben. Allein nur die Experimente zu beobachten, das reicht nicht aus. Dabei mitmachen, das ist die Herausforderung.

kopf_.JPG

Es ist spannend, ab und zu aus einer anderen Perspektive auf die Welt zu gucken. Diese Regel haben zwei polnische Unternehmer, Klaudiusz GoƂos und Sebastian Mikiciuk, am Beispiel eines außergewöhnlichen Experiments mit Leben erfĂŒllt. Die dabei erreichten, sehr ĂŒberraschenden Ergebnisse kann man in Trassenheide besichtigen.

Inhalt abgleichen

Sprachen

[] neueste Kommentare

Titel Autor Datum
dialyse Herr Wilfried Brune Anonim 26 Jun 2017 - 11:48
Parkautomat Anonim 25 Jun 2017 - 18:18
Do CIĘƻARÓWKI Anonim 25 Jun 2017 - 16:28
CIĘƻARÓWKI Anonim 24 Jun 2017 - 21:38
ZustÀnde in der Marina Anonim 23 Jun 2017 - 20:11
Ooo jak to fajnie, jeĆșdzić na Anonim 3 Jun 2017 - 19:23

[] meist gelesen

aquapark2.jpg

Auf diese Investition haben die SwinemĂŒnder viele Jahre gewartet. Am 31. Oktober eröffnete ein moderner Aquapark im Hotel Radisson Blu. Er ist tĂ€glich von 8 bis 22 Uhr fĂŒr jedermann geöffnet. Beim Kauf einer Einwohnerkarte können die SwinemĂŒnder einen speziellen Rabatt von 40 Prozent in Anspruch nehmen. Die Eintrittspreise sind selbst fĂŒr polnische VerhĂ€ltnisse gemĂ€ĂŸigt.

siarka.jpg

Im SwinemĂŒnder Hafen, an dem in letzter Zeit Schwefel umgeschlagen wird, hat ein Kontrollverfahren begonnen. Ein Teil der Einwohner beklagte sich, der Schwefelumschlag wĂŒrde ihre Gesundheit gefĂ€hrden. Olgierd Geblewicz, Marschall der Wojewodschaft Westpommern, informierte nun ĂŒber die Einleitung der Hafenkontrolle. Die Beamten dĂŒrften lediglichdie Art ĂŒberprĂŒfen, wieder Hafen nach dem Umschlag aufgerĂ€umt wird.

rowery portal.jpg

Die Insel Usedom ist bei Radlern sehr beliebt. Das belegen die Ergebnisse des FahrradzĂ€hlers, der im grenzĂŒberschreitenden Fahrradweg, der SwinemĂŒnde und Ahlbeck verbindet, eingebaut ist. Die jĂŒngste Auswertung der Daten zeigte, dass vom 15. Mai bis zum 4. Oktober 2017 mehr als eine halbe Million Radler ĂŒber die deutsch-polnische Grenze fuhren. Der ZĂ€hlerstand lautete exakt 531016 ZweirĂ€der.

magiamoraw.jpg

Eine Fotografie-Ausstellung wird am Freitagnachmittag in der stĂ€dtischen öffentlichen Bibliothek an der Pilsudskiego Straße 15 eröffnet. Die Fotografen Cezary Dubiel, Andrzej Krupinski und Waldemar Zak fingen die „Die Magie von MĂ€hren“ in der Tschechischen Republik ein. Ihre Aufnahmen zeigen die Schönheit der Landschaft von SĂŒdmĂ€hren. Ausstellung: Freitag, 17 Uhr, StĂ€dtische Bibiliothek.