Der Tunnel rückt näher

tunelportal.jpg

Der Tunnelbauunternehmer hat die Baustelle offiziell übernommen. Laut dem Direktor des Vertrags von Porr S.A. Piotr Flisiak werden die ersten Arbeiten am 12. November beginnen. Dies bedeutet, dass die Verantwortung für die Baustelle vom Auftragnehmer übernommen wird und die Geländearbeiten beginnen können.

„Zunächst werden vorbereitende Arbeiten durchgeführt, z. B. Untersuchung des Gebietes von Pionieren, eine geodätische Bestimmung des Investitionsumfangs, Baumabholzung und die Organisation der Baustelle. Die Hauptarbeiten sollen Anfang nächsten Jahres beginnen. Der Tunnel soll bis September 2022 fertig sein“, erklärt Mateusz Grzeszczuk von der Generaldirektion Nationalstraßen und Autobahnen in Stettin.
Es gibt Befürchtungen, dass während der Arbeiten Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden werden, was die Investition verlangsamen könnte. Es ist durchaus möglich, wenn man bedenkt, dass beim Ausbaggern des Fahrwassers von Stettin nach Swinemünde noch viele alte Raketen, Bomben und Minen gefunden werden. Alle sind jedoch guter Hoffnung.

Spezifische Arbeiten im Zusammenhang mit dem Bau des Startschachts für den Tunnel werden Anfang nächsten Jahres beginnen. Die Maschine, die die Swine durchbohren wird, wurde bereits in China bestellt. Sie soll im Sommer 2020 Swinemünde erreichen. Der Tunnel selbst ist nicht alles. Straßen und Kreuzungen müssen gebaut werden. Die Bewohner sind besorgt, dass es zu Verzögerungen kommen kann und nach dem Bau des Tunnels im Resort noch mehr Staus auftreten werden. Die Stadtverwaltung versichert, dass die Kommunikation in Swinemünde gut vorbereitet sein wird.

Kommentar hinzufügen

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Allowed HTML tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

Sprachen

[] neueste Kommentare

Titel Autor Datum
unterkunft im haus für urlaub mit dialyseplatz ist es möglich Anonim 28 Sep 2017 - 21:48
Parkautomaten am Polenmarkt - Betrug durch eigene Bürger Anonim 14 Sep 2017 - 23:33
Bin auf der Suche nach... Anonim 9 Aug 2017 - 23:15
Beerdigung Florian Voelk - die Email bitte weiterleiten Anonim 30 Jul 2017 - 19:06
Preis Anonim 29 Jul 2017 - 22:10
Kaiser Anonim 29 Jul 2017 - 04:12

[] meist gelesen

dziki.jpg

Swinemünde wird eine Informationskampagne über wilde Tiere durchführen. Die Situation ist ziemlich ernst. Wilde Tiere kommen auf den Swinemünder Straßen immer öfter vor. In den meisten Situationen handelt es sich um Wildschweine, aber in der Innenstadt waren auch Füchse zu sehen und in der Krzywa-Straße ein Elch.

Ostsee Odyssee

Ein bekannter polnischer Ökologe und Reisender Dominik Dobrowolski wird zusammen mit Freiwilligen aus ganz Polen seine „Ostsee Odyssee“ in Swinemünde starten. Es wird ein außergewöhnlicher Marsch sein. Der Reisende beabsichtigt mit Freiwilligen die gesamte polnische Küste zu durchlaufen - insgesamt rund 500 km. Es wird kein typischer Erholungsspaziergang sein. Der Reisende und seine Begleiter sollen die Strände säubern, die vom Meer weggeworfenen Abfälle zählen und analysieren sowie einen Naturfilm drehen. Jeder kann sich dieser erstaunlichen Reise anschließen oder einfach helfen. Start ist am 18. Januar in Swinemünde.

jazz portal.jpg

Nach dem Erfolg des Jazzfestivals „Nowa Wyspa“ ("Neue Insel") in Swinemünde, stellte sich heraus, dass es möglich ist, eine Winterausgabe der Veranstaltung zu organisieren. Dieses Mal wird es auch den deutschen Teil der Insel Usedom miteinbeziehen. Die Winterkonzerte werden durch eine Ausstellung mit Reportage - Fotografien der Fotografin Katarzyna Nadworna aus Swinemünde im Museum der Villa „Irmgard“ in Herringsdorf bereichert.

obwodnica swinoujscie.jpg

Es besteht jetzt die reale Chance, dass der Bau der östlichen Umgehungsstraße um Swinemünde beginnen wird. Dies ist eine sehr wichtige Straße, da die Nutzer des künftigen Tunnels damit die Innenstadt umgehen können. Zum Auftragnehmer der Investition wurde das Unternehmen Porr S.A. aus Warschau gewählt – dasselbe, welches den Tunnel bauen wird. Der Vertrag beläuft sich auf über 41 Millionen Złoty.