Entdecke unbekannte Ecken von Swinemuende!

Muzeum.JPG

Ein riesengroßer Tresor, so groß wie ein Zimmer, ein unterirdisches Munitionslager und Innenräume der Swinemünder Wasserentnahmestelle – das sind nur einige von den einzigartigen Orten, die man in Swinemünde am Sonntag, dem 25. April, zum Anlass des Internationalen Tags der Denkmalpflege ansehen kann.

Der „Denkmaltag” wird zum ersten Mal in dem Seebad von der Swinemünder Tourismusrganisation (ŚOT) veranstaltet. Es ist eine Reihe von Veranstaltungen, mit denen der Tag seit 1983 weltweit gefeiert wird. Ziel des Internationalen Tags für Denkmalpflege ist es, das Bewusstsein der Einwohner und Touristen für die Vielfalt und Wert des Kulturerbes zu vertiefen.
Die bevorstehenden Veranstaltungen in Swinemünde sind eine gute Gelegenheit, die Einwohner und Touristen daran zu erinnern, dass Swinemünde nicht nur eine Stadt mit dem breitesten Strand an der Ostsee ist. Es ist eine Stadt mit faszinierender Geschichte und schönen Denkmälern!
Auf die Touristen und Einwohner warten viele außergewöhnliche Attraktionen. Im Fischereimuseum, dessen Sitz sich in dem alten Rathaus befindet, wird der alte Tresorraum seine Türen geöffnet halten. Der Tresor, dessen Gesamtfläche einem kleinen Zimmer entspricht, ist mit Panzertüren abgeschlossen, von denen jemand den Schlüssel verloren hat. Zum ersten Mal wird das größte unterirdische Munitionslager in dem östelichen Teil der Swinemünder Festung zugänglich gemacht. In dem unterirdischen Lager, das im 19. Jahrhundert gebaut wurde, das mit einem gut durchdachten Lüftungssystem ausgestattet ist, wurden bis 660 Fässer mit Schießpulver gelagert. Das Objekt ist seit ein paar Monaten durch Geschichtefreaks renoviert, die die Gesellschaft der Festungsliebhaber gesammelt hat. Es wird auch die Mäglichkeit geben, das Panorama der Stadt von dem Turm eines einzigen erhaltenen Teils der evangelischen Martin-Luther-Kirche zu bewundern. Auf dem Programm steht anschließend der Rundgang durch die Expositionen aller Swinemünder Forts – die wie alle anderen oben erwähnten Objekte bei freiem Eintritt zugänglich werden!
Besonders empfehlenswert ist der spezielle Wanderausflug zum sog. „Sack“ – einer Enklave an der deutsch-polnischen Grenze, die über 50 Jahren der Öffentlichkeit unzugänglich war. Der Rundgang soll um 11 Uhr beginnen und wird vom Chef der Swinemünder Reiseleiter Zbigniew Okoniewski geführt. Auf dem Ausflug können wir die faszinierende Geschichte der Staatsgrenze erleben und dank dem Wohlwollen des polnischen Betriebs für Wasserleitungen und Kanalisation (ZWIK) die Innenräume der ältesten Swinemünder Wasserentnahmestelle besichtigen. Unterwegs können wir uns das „Konzert der Frösche“ anhören – denn jetzt beginnt die Paarungszeit der Amphibien – und die „verliebten Bäume” anzuschauen.
Die bevorstehenden Veranstaltungen in Swinemünde sind dem am 10. April 2010 in Flugabsturz in Smolenk tödlich verunglückten General-Denkmalkonservator Tomasz Merta gewidmet.

Am Sonntag, dem 25. April, bieten die bekanntesten Swinemünder Denkmäler freien Eintritt an:

Das Rathaus – das Fischreimuseum – von 9 bis 17 Uhr
Der Turm der Martin-Luther-Kirche - von 10 bis 17 Uhr
Das Munitionslager und das Artilleriedepot des Westlichen Festungskomplex – von 10 bis 16 Uhr
Das West-Fost (Fort Zachodni) – das Museum für Festungsgeschichte - von 10 bis 17 Uhr
Das Engelsfort (Fort Anioła) – von 10 bis 17 Uhr
Das Fort Gerhard (Fort Gerharda) – das Museum für Küstenschutz – von 9 bis 17 Uhr

Ausflug zum sog. „Sack” am 25. April 2010
Start um 11.00 Uhr – an der Kreuzung der Rycerska-Straße mit der Zamkowa-Straße
Ende des Ausflugs - 14.30.

Mehr Infos: Mehr Infos : Tourist-Information tel. +48 91 322 49 99

Hallo, vielleicht

Hallo,

vielleicht interessiert Sie diese Karte:

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=170531494670&ssPageNam...

Mit freundlichem Gruß
Herbert Vogel

brawo

SOT Brawo Tak trzymać!

Dodaj nową odpowiedź

  • Adresy internetowe są automatycznie zamieniane w odnośniki, które można kliknąć.
  • Dozwolone znaczniki HTML: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Znaki końca linii i akapitu dodawane są automatycznie.

Więcej informacji na temat formatowania

[] Najnowsze komentarze

Titel Autor Data
Holdu Pruskiego Anonim 28 mrz. 2018 - 19:39
Dyalise Anonim 15 st. 2018 - 18:36
Quappen kaufen Anonim 6 gru. 2017 - 20:25
Przysługa? Anonim 7 li. 2017 - 09:41
Co gorsza przybędą kolejne transporty siarki Anonim 28 paź. 2017 - 09:21
Racja! Anonim 24 paź. 2017 - 20:20

[] Najczęściej czytane

portal pracownicy.jpg

Niemcy będą wspierać polskich pracowników, którzy zdecydują się zostać i dalej pracować. Pomoc dotyczy także ich rodzin. Rząd kraju związkowego Meklemburgia-Pomorze Przednie zadecydował, że w przypadku pozostania na terenie Meklemburgii-Pomorza Przedniego polski pracownik otrzyma 65 euro za dzień. Ponadto, 20 euro dziennie będzie wypłacane członkom rodzin tych osób, jeżeli także będą przebywać na terenie Meklemburgii-Pomorza Przedniego na czas trwania przepisów kwarantanny.

desery dzien kobiet.jpg

Jabłeczniki, szarlotki, panna cotta, brownie i wiele, wiele więcej deserów, będą mogły spróbować panie w Rondo Ristorante z okazji Dnia Kobiet. Od 7 do 8 marca wszystkie słodkości są w promocyjnej cenie - tańsze o 50 proc. Desery, które zdobędą uznanie gości – pozostaną w karcie na stałe. Restauracja zapewnia, że menu deserowe obfituje w ciekawe zestawienia smaków, które będzie zaskakiwać także wyglądem.

dźwig_0.jpg

Taki widok nie zdarza się na świnoujskich wyspach dość często. Ogromnych rozmiarów dźwig przez kilkanaście minut płynął przez świnoujski port wzbudzając zaciekawienie mieszkańców i turystów. Nic dziwnego, bo swoimi gabarytami wzbudził niemałą sensację. Konstrukcja w pełni wyposażonego dźwigu waży około 1200 ton. Jego wysokość sięga niemal 60 m, ale podczas pracy może zwiększać się do 80 m.