Odpowied┼║

portal pracownicy.jpg

Die Landesregierung in Mecklenburg-Vorpommern unterst├╝tzt polnische Pendlerinnen und Pendler, die ihren Arbeitsplatz in Mecklenburg-Vorpommern haben und aufgrund der polnischen Quarant├Ąneregeln k├╝nftig nicht mehr t├Ąglich zur Arbeit fahren k├Ânnen. Sie sollen eine Zahlung in H├Âhe von 65 Euro pro Tag erhalten, wenn sie jetzt in Mecklenburg-Vorpommern bleiben. Hinzu kommen 20 Euro t├Ąglich f├╝r Familienmitglieder der Besch├Ąftigten, die sich f├╝r die Dauer der Quarant├Ąneregelungen ebenfalls in Mecklenburg-Vorpommern aufhalten.

Damit soll der durch den Aufenthalt entstehende Mehraufwand zum Beispiel f├╝r die vor├╝bergehende Unterbringung in der N├Ąhe der Arbeitsst├Ątte ausgeglichen werden.

ÔÇ×Die Zusammenarbeit in der Metropolregion Stettin ist so eng wie nie zuvor. Umso schmerzhafter ist es f├╝r Deutsche und Polen gleicherma├čen, dass uns in Zeiten von Corona die Grenzen wieder trennen. Das f├╝hrt auch zu ganz praktischen Problemen. Jeden Tag pendeln rund 3.000 Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer aus der Wojewodschaft Westpommern ├╝ber die Grenze nach Mecklenburg-Vorpommern. Das wird ab Freitag nicht mehr m├Âglich seinÔÇť, erl├Ąuterte der Parlamentarische Staatssekret├Ąr f├╝r Vorpommern Patrick Dahlemann. Denn nach Inkrafttreten einer Verordnung des Polnischen Gesundheitsministers unterliegen Berufspendler ab Freitag einer 14-t├Ągigen Quarant├Ąne, wenn sie nach Polen einreisen.

ÔÇ×Wir brauchen diese Arbeitskr├Ąfte hier bei uns in Mecklenburg-Vorpommern. Sie sind hochmotiviert und leisten wichtige Arbeit, gerade auch in Krankenh├Ąusern oder anderen medizinischen Einrichtungen. Wir machen gemeinsam mit der Landesregierung in Brandenburg den polnischen Berufspendlerinnen und Pendlern ein Angebot: Bleiben Sie jetzt bei uns in Deutschland. Wir unterst├╝tzen Sie dabeiÔÇť, sagte Dahlemann weiter.

ÔÇ×Der Coronavirus darf nicht dazu f├╝hren, dass die in Mecklenburg-Vorpommern t├Ątigen Arbeitnehmer aus Polen ihrer Arbeit nicht mehr nachgehen k├Ânnen. Wir arbeiten hart daran, dass sie unter anderem in unseren Krankenh├Ąusern und Unternehmen weiter ausgezeichnete Arbeit leisten k├ÂnnenÔÇť, erkl├Ąrte der Staatsekret├Ąr im Ministerium f├╝r Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit Dr. Stephan Rudolph.

Odpowiedz

  • Adresy internetowe s─ů automatycznie zamieniane w odno┼Ťniki, kt├│re mo┼╝na klikn─ů─ç.
  • Dozwolone znaczniki HTML: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Znaki ko┼äca linii i akapitu dodawane s─ů automatycznie.

Wi─Öcej informacji na temat formatowania

J─Özyki

[] Najnowsze komentarze

Titel Autor Data
Holdu Pruskiego Anonim 28 mrz. 2018 - 19:39
Dyalise Anonim 15 st. 2018 - 18:36
Quappen kaufen Anonim 6 gru. 2017 - 20:25
Przysługa? Anonim 7 li. 2017 - 09:41
Co gorsza przyb─Öd─ů kolejne transporty siarki Anonim 28 pa┼║. 2017 - 09:21
Racja! Anonim 24 pa┼║. 2017 - 20:20

[] Najcz─Ö┼Ťciej czytane

granica portal.jpg

W pi─ůtek 24 kwietnia maj─ů protestowa─ç mieszka┼äcy pogranicza domagaj─ůcy si─Ö ponownego otwarcia granic. S─ů to g┼é├│wnie osoby, kt├│re na co dzie┼ä pracuj─ů u naszych s─ůsiad├│w, prowadz─ů interesy lub po prostu chc─ů kupi─ç lekarstwa. Protest zaplanowano na godz. 19.00. Inicjatorzy akcji zbieraj─ů r├│wnie┼╝ podpisy pod petycj─ů skierowan─ů do rz─ůdu. Mo┼╝na j─ů podpisa─ç w internecie na grupie facebookowej po┼Ťwi─Öconej protestowi ÔÇ×Wpu┼Ť─çcie nad do pracy ÔÇô Wpu┼Ť─çcie nas do domuÔÇŁ. Czy w ┼Üwinouj┼Ťciu dojdzie do protestu?

protest portal.jpg

Na dawnym przej┼Ťciu granicznym ┼Üwinouj┼Ťcie-Ahlbeck zgromadzi┼éo si─Ö w pi─ůtek oko┼éo 100 os├│b, aby wyrazi─ç swoje niezadowolenie z powodu zamkni─Ötych granic na wyspie Uznam. By┼éa to cz─Ö┼Ť─ç wi─Ökszego protestu obejmuj─ůcego ca┼ée pogranicze polsko-niemieckie i polsko-czeskie. W ┼Üwinouj┼Ťciu akcja przebieg┼éa bardzo spokojnie. Policja i Stra┼╝ Graniczna nie interweniowa┼éa.

głowacki.jpg

Ju┼╝ w pi─ůtek dowiemy si─Ö jaki b─Ödzie los jednego z najbardziej zas┼éu┼╝onych i znanych ┼Ťwinoujskich ┼╝aglowc├│w ÔÇ×Kapitan G┼éowackiÔÇŁ. Zabytkowa jednostka zosta┼éa wystawiona na sprzeda┼╝. Otwarcie ofert zaplanowano na 29 maja. W 70 procentach w┼éa┼Ťcicielem ┼╝aglowca jest Polski Zwi─ůzek ┼╗eglarski, pozosta┼éa cz─Ö┼Ť─ç jest w r─Ökach Zachodniopomorskiego Okr─Ögowego Zwi─ůzku ┼╗eglarskiego.