FElieton. Siarka odpłynęła, smród pozostał....

siarka.jpg

Od kilku tygodniu tematem numer jeden w Świnoujściu były małe, brązowe kuleczki. Pewnego dnia pojawiły się w porcie i od razu postawiły na nogi wiele „ważnych” osób. Jak się okazało, był to kolejny przyczynek do starcia dwóch frakcji w Świnoujściu – turystycznej i przemysłowej. Z góry było wiadomo, że nikt nie wygra, jak zwykle zresztą. Świnoujście ma bowiem problem, który niczym węzeł gordyjski splata ze sobą turystykę i przemysł.

Myślenie, że jakoś to będzie powoli przestaje działać. Potrzeba odważnych decyzji, precyzyjnego, acz bolesnego cięcia. Trzeba zadecydować w którą iść stronę. O ile na Uznamie nie ma innej opcji, to na prawobrzeżu wszystko jest możliwe. Po wybudowaniu tunelu i portu kontenerowego będzie za późno. Niestety, nikt nie ma odwagi na niepopularne przecież decyzje. Za rok wybory i lokalni politycy wykorzystują każdy moment do pokazania się mieszkańcom. Tak było i tym razem. W tym całym zamieszaniu zapomniano, że statek z siarką odpłynął. Tylko smród pozostał.

Kommentar hinzufügen

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Allowed HTML tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

Sprachen

[] neueste Kommentare

Titel Autor Datum
unterkunft im haus für urlaub mit dialyseplatz ist es möglich Anonim 28 Sep 2017 - 21:48
Parkautomaten am Polenmarkt - Betrug durch eigene Bürger Anonim 14 Sep 2017 - 23:33
Bin auf der Suche nach... Anonim 9 Aug 2017 - 23:15
Beerdigung Florian Voelk - die Email bitte weiterleiten Anonim 30 Jul 2017 - 19:06
Preis Anonim 29 Jul 2017 - 22:10
Kaiser Anonim 29 Jul 2017 - 04:12

[] meist gelesen

koserow.jpg

Gute Nachrichten für alle Radfahrer, die häufig zwischen Zempin und Koserow unterwegs sind: Der Landkreis Vorpommern-Greifswald wird in Kürze damit beginnen, den Radweg komplett neu zu bauen. Die Bauanlaufberatung für das wichtige Vorhaben findet am 12.März statt. Die Gesamtkosten für den Neubau betragen rund 600 000 Euro. Der Radweg hat eine Ausbaulänge von 2,4 Kilometern und wird in einer Breite von 2,50 Metern in Asphaltbauweise hergestellt.

babski bieg.jpg

Am Samstag (9.03.) besteht die Möglichkeit im Theatersaal des städtischen Kulturhauses an der Matejki Straße 11 Songs der männlichen Band Chwaty und der Solisten der Universität des Dritten Alters zu hören. Ein Konzert mit einer Widmung an Frauen beginnt um 16 Uhr. Eintritt frei.

przystań Łunowo portal.jpg

Der Bau einer Marina in Łunowo am rechten Ufer von Swinemünde hat an Dynamik gewonnen. Die Investition erfolgt im Rahmen der Westpommerschen Segelroute. Die Marina wird auf der Verlängerung der Odrzańska-Straße, an der Zalewowa-Straße errichtet. Derzeit hat der Bauunternehmer am Ufer der Großen Struga luftdichte Wände angebracht. An Land wurden auch Pfähle gebohrt.

nowa droga.jpg

Häufige Abholzungen in der letzten Zeit sorgen bei den Bewohnern von Swinemünde für mehr und mehr für Emotionen. Es ist oft die Meinungen zu hören, dass sich die Stadt langsam in eine Betonwüste verwandelt. Inzwischen wird ein weiterer schwerwiegender Eingriff in die Natur von Swinemünde vorbereitet. Die Sache ist ernst, da es sich um Gebiete des historischen Kurparks aus dem 19. Jahrhundert handelt, der vom Architekten der königlichen Gärten - Peter Josef Lene - entworfen wurde.