Auf Kommentar antworten

gƂowacki.jpg

Das Segelschiff „KapitĂ€n GƂowacki“ steht zum Verkauf. Der polnische Yachtverband kann die immensen Reparaturkosten fĂŒr das schwimmende Denkmal nicht aufbringen. Deshalb soll das schwimmende Denkmal verĂ€ußert werden.

Eines der angesehensten und in SwinemĂŒnde bekanntesten Segelschiffe „KapitĂ€n GƂowacki“ steht zum Verkauf. 2014 gewann die Einheit das bekannte Rennen The Tall Ships Races, aber spĂ€ter tauchten Probleme auf. Das historische Segelschiff ist in TrzebieĆŒ gekentert und segelt seitdem nicht mehr. Derzeit liegt die Einheit in Kolberg fest. Wenn sie wieder segeln soll, muss sie komplett renoviert werden. Leider hat der Polnische Yachtverband (PZĆ») kein Geld dafĂŒr. Wie uns Wojciech Frączak von PZĆ» sagte, belaufen sich die geschĂ€tzten Renovierungskosten auf etwa 6 Mio. ZƂoty. Deshalb wurde das Segelschiff zum Verkauf angeboten. Die Angebotseröffnung wird am 29. Mai erfolgen.

„Die Renovierungskosten sind so hoch, da der Rumpf beschĂ€digt wurde. Es besteht Interesse, KapitĂ€n GƂowacki zu kaufen, aber erst nach der Angebotseröffnung kann etwas mehr gesagt werden. Wir möchten, dass der Kaufvertrag vorsieht, dass das Segelschiff weiterhin eine Schulungsfunktion ausĂŒbt“, sagt W. Frączak

Wir haben erfahren, dass der Yachtverband auch GesprĂ€che mit der lokalen Regierung der Woiwodschaft Westpommern ĂŒber die Übergabe des Segelschiffs an ein Museum fĂŒhrt. Es stehen zwei Standorte auf dem Spiel: Kolberg und Stettin. Diese Lösung ist jedoch nur möglich, wenn die Versuche, die Einheit zu verkaufen, keine Ergebnisse bringen.

Das historische Segelschiff hat eine schöne Geschichte. Es wurde 1944-45 in SwinemĂŒnde aus einem Rumpf eines deutschen Kriegsfischkutters gebaut. Zu Beginn diente es als Kriegs- und Fischerboot. Nach dem Krieg wurde sein beschĂ€digter Rumpf in der NĂ€he des Fahrwassers Stettin-SwinemĂŒnde entdeckt und zur Fischereiwerft Gdynia transportiert. Dort wurde es 1951 zu einer Segeleinheit umgebaut. Im Jahr 2017 wurde KapitĂ€n GƂowacki in das Register der beweglichen DenkmĂ€ler der Technologie der Woiwodschaft Westpommern eingetragen. Die Einheit hat wiederholt die Heimatstadt SwinemĂŒnde besucht. „KapitĂ€n GƂowacki“ war öfters wĂ€hrend der Sommerveranstaltung Sail SwinemĂŒnde in der Stadt zu Gast.

Foto: Remigiusz JĂłzefowicz

Antworten

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Allowed HTML tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Zeilen und AbsĂ€tze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen ĂŒber Formatierungsoptionen

Sprachen

[] neueste Kommentare

Titel Autor Datum
unterkunft im haus fĂŒr urlaub mit dialyseplatz ist es möglich Anonim 28 Sep 2017 - 21:48
Parkautomaten am Polenmarkt - Betrug durch eigene BĂŒrger Anonim 14 Sep 2017 - 23:33
Bin auf der Suche nach... Anonim 9 Aug 2017 - 23:15
Beerdigung Florian Voelk - die Email bitte weiterleiten Anonim 30 Jul 2017 - 19:06
Preis Anonim 29 Jul 2017 - 22:10
Kaiser Anonim 29 Jul 2017 - 04:12

[] meist gelesen

tunel portal mszyna.jpg

Zwei Ozeane, vier Meere und zahlreiche KanĂ€le und Buchten. Insgesamt 10350 Seemeilen. Genau diese Entfernung muss die Tunnelbaumaschine ĂŒberwinden, die demnĂ€chst unter dem Fluss Swine einen Tunnel bohren wird, die gerade ihre Reise von China nach SwinemĂŒnde begonnen hat. Seit Mitte Juni dauerte die Abnahme dieser wichtigsten Anlage. Aufgrund des Coronavirus fand der gesamte Vorgang aus der Ferne statt. Polnische Ingenieure und Techniker stellten chinesischen Partnern viele Fragen und beobachteten alle Teile der Maschine mit großer Sorgfalt. Das war gar nicht so einfach.

torres portal.jpg

SwinemĂŒnde. Bis zum 20. August im El Papa Cafe Hemingway (Boh. Wrzeƛnia Str. 69): eine Ausstellung von Runhild WIRTH - Francesca auf dem Fahrrad. Die KĂŒnstlerin lebt in Berlin. Anfang der neunziger Jahre studierte sie Bildende Kunst in Dresden, London und New York. Sie arbeitet seit ĂŒber 30 Jahren als unabhĂ€ngige KĂŒnstlerin. Sie reist gerne unkonventionell. Von Berlin bis zur Ostsee fĂ€hrt sie mit einem Fahrrad und einem Zeichenblock. Was steht auf dem Programm?

portal Veo_0.jpg

Vor der Sommersaison 2021 wird der Bau weiterer baltischer Radwege in Westpommern abgeschlossen sein. Ein wesentlicher Teil der Velo Baltica-Route soll ebenfalls markiert werden. Einer seiner Abschnitte SwinemĂŒnde - Misdroy - Ɓukęcin wird derzeit entworfen. Aufgrund der geplanten Industrieinvestitionen am rechten Ufer von SwinemĂŒnde ist noch nicht genau bekannt, wann der Abschnitt nach Misdroy fertiggestellt sein wird. Die GesprĂ€che zu diesem Thema dauern noch.

PeenemĂŒnde portal.jpg

Wenn das Faulenzen am Strand gerade frei hat, ist ein Besuch im Historisch - Technischen Museum PeenemĂŒnde sehr zu empfehlen. Derzeit sind zwei neue Ausstellungen zu sehen. Die erste ist eine Sonderausstellung mit dem Titel "Albert Speer in der Bundesrepublik Deutschland. Umgang mit der deutschen Vergangenheit“ vom Dokumentationszentrums ReichsparteitagsgelĂ€nde in NĂŒrnberg. Eine weitere Ausstellung mit dem Titel "INNOspaceEXPO - ALL.TÄGLICH!" prĂ€sentiert die Auswirkungen der Raumfahrt auf das tĂ€gliche Leben der Menschen.