Auf Kommentar antworten

latarnia portal.jpg

Zwar ist das Rechtsufer von Swinem├╝nde unter Touristen nicht so popul├Ąr wie der linke Stadtteil, aber es hat auch seine sch├Ânen Seiten. Hier befinden sich der Leuchtturm und das Gerhard Fort - eines der wichtigsten Denkm├Ąler der Stadt. Es ist jetzt wesentlich einfacher sie zu erreichen. Dank einer direkten Verbindung mit einem Ausflugsschiff k├Ânnen beide Sehensw├╝rdigkeiten in etwa zwei Stunden besichtigt werden!

Der Swinem├╝nder Leuchtturm - der h├Âchste Leuchtturm in Polen und einer der h├Âchsten der Welt. Er wurde 1857 in Betrieb genommen. Damals diente er als Lichtquelle mit einer leistungsstarken Lampe aus vier dicken Dochten, die mit Raps├Âl gespeist wurden. Heute ist das Licht des Leuchtturms aus ├╝ber 40 Kilometern Entfernung zu sehen. Der Turm selbst, ist 64,8 m hoch. Es gibt ├╝ber 300 Treppen, die auf die Spitze f├╝hren. Das besteigen erfolgt gegen den Uhrzeigersinn. Der Swinem├╝nder Leuchtturm zeigt als einziger auf der Welt, die Richtung anhand von zwei Farben an. An der Ostsee ist wei├čes Licht zu sehen und am Stettiner Haff rotes Licht. Heute spielt der Swinem├╝nder Leuchtturm vorwiegend eine touristische Rolle. Es ist fast vollst├Ąndig automatisiert und mit Ger├Ąten der neuesten Generation ausgestattet.

Das Gerhard Fort ÔÇô bekannt auch als West Fort - ist das am besten erhaltene K├╝stenfort in Europa. Es wurde Mitte des 19. Jahrhunderts erbaut. Es sollte den Hafen gegen die feindliche Flotte verteidigen. Bis heute sind darin unterirdische Munitionslager, ein Wassergraben und Wassert├╝rme erhalten, von wo der Beschuss durchgef├╝hrt wurde. Das Fort ist die letzte preu├čische Garnison in Europa. Touristen besuchen die Festung unter der Obhut eines uniformierten preu├čischen Soldaten. W├Ąhrend der F├╝hrung, lernen sie seine Geschichte kennen und durchlaufen mehrere Tests, um festzustellen, ob sie f├╝r den Milit├Ąrdienst geeignet sind. Der Besuch endet mit einer milit├Ąrischen Note und einem Kanonenschuss.

INFORMATIONEN & TICKETS
an der Kasse Swinemünde ul. Wybrzeże Władysława IV/35, Tel. + 48 91 / 32 24 588,
an der Promenade Sun & Snow ul. Uzdrowiskowa 18,
Mi─Ödzyzdroje: an der Kasse am Pier, Viking Tour, Tel. +4891 32 80 992
Adler-Schiffe Polska Sp. z o.o. Tel. +4891-324588, online buchen: www.adler-schiffe.de

Antworten

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Allowed HTML tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Zeilen und Abs├Ątze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen ├╝ber Formatierungsoptionen

Sprachen

[] neueste Kommentare

Titel Autor Datum
Holdu Pruskiego Anonim 28 M├Ąr 2018 - 19:39
Dyalise Anonim 15 Jan 2018 - 18:36
Quappen kaufen Anonim 6 Dez 2017 - 20:25
Przysługa? Anonim 7 Nov 2017 - 09:41
Co gorsza przyb─Öd─ů kolejne transporty siarki Anonim 28 Okt 2017 - 09:21
Racja! Anonim 24 Okt 2017 - 20:20

[] meist gelesen

rowery portal.jpg

33,3 Kilometer ÔÇô genau das ist derzeit die Gesamtl├Ąnge der Fahrradwege und -strecken in Swinem├╝nde. F├╝r eine polnische Stadt ist es recht viel, doch im Vergleich zu Deutschland schneidet das Resort nicht so gut ab. Das soll nun bald besser ausfallen. Nur in diesem Jahr hat sich die L├Ąnge der Radwege in Swinem├╝nde um 1,3 km erh├Âht.

reflektor portal.jpg

Das Museum f├╝r K├╝stenverteidigung in Swinem├╝nde, das sich seit mehreren Tagen in Fort Gerhard befindet, verf├╝gt ├╝ber einen leistungsstarken Flugabwehrscheinwerfer, der von einem BMW Aggregat angetrieben wird. Dies ist das einzige derartige Ausstellungsst├╝ck in ganz Polen und eines der wenigen in Europa! Es wiegt fast 10 Tonnen, stammt aus der Zeit des Zweiten Weltkriegs und kam direkt vom Polarkreis nach Polen!

portal deweloperzy.jpg

Umweltsch├╝tzer und Stadtarchitekten alarmieren. In etwa einem Jahrdutzend wird es an der polnischen K├╝ste weder unber├╝hrte Str├Ąnde mehr geben noch Orte, an denen man sich weit vom Alltagstress und den Touristenmassen auf dem Lande entspannen k├Ânnte. All das wegen der Entwickler, die auf Teufel kommt raus Apartmenth├Ąuser bauen. In Swinem├╝nde im K├╝stenbezirk wurden praktisch alle Grundst├╝cke in Richtung der Wellenbrecher verkauft.

wiatrak portal.jpg

Die beliebte Windm├╝hle sorgt f├╝r gro├če Verwunderung unter Touristen. Bislang das wei├če Symbol von Swinem├╝nde, jetzt nicht nur v├Âllig ver├Ąndert, aber auch f├╝r Besucher unzug├Ąnglich. Es verlor auch seine Fl├╝gel. Viele Touristen sind etwas unzufrieden, denn fast jeder m├Âchte ein Foto, mit der Windm├╝hle im Hintergrund haben. Man sollte jedoch geduldig sein.