Auf Kommentar antworten

bornholm.jpg

Die dänische Insel Bornholm ist unter polnischen Touristen immer beliebter. Jetzt wird es noch einfacher sein, sie zu erreichen. Polska Żegluga Bałtycka (Reeder Polferries) beschloss ab 2018 eine Sommerverbindung zwischen Swinemünde und Bornholm herzustellen. Diese wird von der Fähre „Cracovia“ bedient, die bereits die erste technische Fahrt zum dänischen Hafen Rønne hinter sich hat.

Es wurde überprüft, ob die Fähre dort sicher anlegen kann. Die Kreuzfahrt verlief reibungslos. „Cracovia“ wird vom 30. Juni bis September auf Borholm fahren. Die Fähre soll um 10.00 Uhr in Swinemünde auslaufen. Die Fahrt auf die dänische Insel dauert ca. 5 Stunden. Die Rückfahrt nach Swinemünde beginnt um 18.00 Uhr. „Cracovia“ kann insgesamt 650 Passagiere, 64 Pkw’s und über 120 Lastwagen transportieren.

Foto: Andrzej Ryfczyński

Antworten

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Allowed HTML tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen ĂĽber Formatierungsoptionen

Sprachen

[] neueste Kommentare

Titel Autor Datum
Holdu Pruskiego Anonim 28 Mär 2018 - 19:39
Dyalise Anonim 15 Jan 2018 - 18:36
Quappen kaufen Anonim 6 Dez 2017 - 20:25
Przysługa? Anonim 7 Nov 2017 - 09:41
Co gorsza przybędą kolejne transporty siarki Anonim 28 Okt 2017 - 09:21
Racja! Anonim 24 Okt 2017 - 20:20

[] meist gelesen

obwodnica swinoujscie.jpg

Es besteht jetzt die reale Chance, dass der Bau der östlichen Umgehungsstraße um Swinemünde beginnen wird. Dies ist eine sehr wichtige Straße, da die Nutzer des künftigen Tunnels damit die Innenstadt umgehen können. Zum Auftragnehmer der Investition wurde das Unternehmen Porr S.A. aus Warschau gewählt – dasselbe, welches den Tunnel bauen wird. Der Vertrag beläuft sich auf über 41 Millionen Złoty.

marichuana 3.jpg

Legales Marihuana ist bereits in der polnischen Nachbarstadt Swinemünde erhältlich. Ein solches Geschäft mit Produkten auf Basis vom indischen Hanf wurde in der Nähe der Fährüberfahrt im Stadtzentrum eröffnet. Interessanterweise sind auf die Verkaufsidee von Marihuana-Produkten mehrere Sportler gekommen. Alle trainieren Kampfkunst – denn sie verwenden die Hanfprodukte vor allem, um die Regeneration nach dem Training und nach Turnieren zu unterstützen und Verletzungen besser auszuheilen.

portal pracownicy.jpg

Die Landesregierung in Mecklenburg-Vorpommern unterstützt polnische Pendlerinnen und Pendler, die ihren Arbeitsplatz in Mecklenburg-Vorpommern haben und aufgrund der polnischen Quarantäneregeln künftig nicht mehr täglich zur Arbeit fahren können. Sie sollen eine Zahlung in Höhe von 65 Euro pro Tag erhalten, wenn sie jetzt in Mecklenburg-Vorpommern bleiben. Hinzu kommen 20 Euro täglich für Familienmitglieder der Beschäftigten, die sich für die Dauer der Quarantäneregelungen ebenfalls in Mecklenburg-Vorpommern aufhalten.