Auf Kommentar antworten

torpeda fort

Das Fort Gerhard in Ostswine ist um ein Exponat reicher. Es handelt sichumeinen deutschen Elektrotorpedo G7e, angewendet seit 1942 unter anderem in U-Booten. Der 700 kg schwere Torpedo wurde w├Ąhrend der Vertiefungsarbeiten in der Fahrrinne Swinem├╝nde- Stettin gefunden, konkret auf dem Grundeines versunkenen Munitionsdepots in der Mulnik. Der Torpedo soll im 2014 Jahr Fortbesuchern zug├Ąnglich sein.

Der Direktor des Museums f├╝r K├╝stenverteidigung Piotr Piwowarczyk ist vom neuen Exponat begeistert: ÔÇ×In einem guten Zustand hat sich ein Gyroskop und ein Motor erhalten, daher wurde entschieden, einen Querschnitt herzustellenÔÇť, sagt der Leiter des Forts. Obwohl der Torpedo seit Jahrzehnten unter Wasser lag, ist sein Zustand sehr gut. Unber├╝hrt sind der Elektromotor, Batterien, das Gyroskop, Kabel, Anschl├╝sse und viele andere Elemente, besonders die, die aus Buntmetallen hergestellt wurden.

Quelle: Ostsee Zeitung
Fot. Organizator

Antworten

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Allowed HTML tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Zeilen und Abs├Ątze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen ├╝ber Formatierungsoptionen

Sprachen

[] neueste Kommentare

Titel Autor Datum
Holdu Pruskiego Anonim 28 M├Ąr 2018 - 19:39
Dyalise Anonim 15 Jan 2018 - 18:36
Quappen kaufen Anonim 6 Dez 2017 - 20:25
Przysługa? Anonim 7 Nov 2017 - 09:41
Co gorsza przyb─Öd─ů kolejne transporty siarki Anonim 28 Okt 2017 - 09:21
Racja! Anonim 24 Okt 2017 - 20:20

[] meist gelesen

portal asfalt.jpg

Aufgrund des g├╝nstigen Wetters gelang es den Arbeitern, den renovierten Abschnitt der Wojska Polskiego-Stra├če, rechtzeitig von der Grenze bis zur Kreuzung mit der 11. Listopada-Stra├če zu asphaltieren. Mehrere Tage wird es noch dauern, die Stra├čenordnung endg├╝ltig zu organisieren. Es sind noch kleinere Arbeiten am Radweg und an den Gr├╝nanlagen zwischen der Stra├če und dem B├╝rgersteig sowie an der Beschilderung durchzuf├╝hren.

sprz─ůtanie portal.jpg

69 M├╝lls├Ącke - ist das Ergebnis der Strandreinigung zwischen Swinem├╝nde und Dziwn├│w durch Freiwillige aus ganz Polen. An der Kampagne nahmen ├╝ber 100 Personen teil, darunter ganze Familien. Die Freiwilligen starteten am Leuchtturm und dann weiter entlang des Nationalpark-Wollins. Unter den gefundenen Abf├Ąllen befanden sich alte Flip-Flops, Fischernetze, Verpackungen, Flaschen, geplatzte Ballons und Styropor. Der Strand war gepr├Ągt von Plastik, Alkoholflaschen, Aluminiumdosen und Fischkutterabf├Ąllen.

armata portal.jpg

Swinem├╝nder. Einige bekommen vom Nickolaus S├╝├čigkeiten, Spielzeug, noch andere Parfums. Und Museen ... einzigartige Kanonen! Ein solches Geschenk erhielt das K├╝stenverteidigungsmuseum Swinem├╝nde im Fort Gerhard. Die ├ťberraschung wiegt ├╝ber 1.000 Kilogramm und ist fast 2,5 Meter lang. Dazu ist sie noch ├╝ber 100 Jahre alt!

wosp final.jpg

Am Sonntagsfinale des Gro├čen Orchesters der Weihnachtshilfe WO┼ÜP- der gr├Â├čten Wohlt├Ątigkeitsveranstaltung in Polen - nahmen zahlreiche Einwohner von Swinem├╝nde und G├Ąste teil. Die Veranstaltung wurde von vielen Attraktionen, Shows und Veranstaltungen begleitet. Es ist bereits sicher, dass ein Rekord aufgestellt wurde! Bisher haben alle Freiwillige 197 232 Z┼éoty, 2500 EUR und mehrere hundert Z┼éoty in anderen W├Ąhrungen gesammelt.