Auf Kommentar antworten

skarby LNG

Die Ostsee ist noch voll von unentdeckten Sch├Ątzen. Auf einige stie├čen Taucher beim Bau des Au├čenwellenbrechers des Fl├╝ssiggas-Terminals in Swinem├╝nde. Auf die Sehensw├╝rdigkeiten stie├č man w├Ąhrend der Pionierarbeiten 2011 zu Beginn des Baus neuer Wellenbrecher. Die Taucharbeiten
f├╝hrte dasTeamvon Alexander Ostasz aus Stettin durch. Es war f├╝r die arch├Ąologische Unterwasseraufsicht w├Ąhrend des Baus des LNG-Terminals verantwortlich.

Man hatte mit vielen ├ťberbleibseln aus dem Zweiten Weltkrieg gerechnet, vor allem mit Blindg├Ąngern, da Swinem├╝nde ein wichtiger Milit├Ąrhafen war. Es stellte sich heraus, dass sich unter dem Wasser noch viele Sehensw├╝rdigkeiten befanden, die ein neues Licht auf die Geschichte der Stadt und der Region warfen. Die gr├Â├čte Entdeckung war das Heck eines mittelalterlichen Boots aus dem vierzehnten Jahrhundert.

ÔÇ×Ein kostbarer Schatz, vergleichbar mit dem ber├╝hmten Kupferschiff von 1399, das auf dem Meeresboden der Danziger Bucht gefunden wurdeÔÇť, sagt Alexander Ostasz.

Manstie├č auch auf dasKanonenrohr eines englischen Reling-Gesch├╝tzes ausdemachtzehnten Jahrhundert
ÔÇô ein drehbares Gesch├╝tz, das auf dem Schanzkleid montiert wurde ÔÇô und auf eine Luftfeuerwaffe,
hergestellt nach 1700. Unter anderen Exponaten tauchten eine drei Meter hohe, h├Âlzerner Ankerwinde, wahrscheinlich aus dem Wrack eines Segelschiffes aus dem achtzehnten oder neunzehnten
Jahrhundert und der Vorsteven einer historischen h├Âlzernen Einheit auf.

ÔÇ×Wir haben alle Arbeiten an der Oberfl├ĄcheundunterdemWasser dokumentiert. Kombiniert mit der arch├Ąologischen Dokumentation erlaubte es eine Ausstellung im Nationalparkmuseum in Mistroy ├╝ber einen Teil der Geschichte von Westpommern zu erstellen. Die Ausstellung besteht aus 20 gro├čen TafelnÔÇť, sagt Alexander Ostasz.

Quelle: Ostsee Zeitung
Fot.Archiwum Archeo Divers

Antworten

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Allowed HTML tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Zeilen und Abs├Ątze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen ├╝ber Formatierungsoptionen

Sprachen

[] neueste Kommentare

Titel Autor Datum
Krankenversicherung G├╝nstig Anonim 18 Feb 2017 - 16:12
Hello ... Anonim 1 Feb 2017 - 07:39
Marina Zustand Anonim 6 Jan 2017 - 14:32
├ľffnungszeiten Anonim 13 Dez 2016 - 06:44
Grenz├╝berschreitende Busverbindung Anonim 12 Okt 2016 - 19:13
dialyse buchen Anonim 27 Sep 2016 - 14:23

[] meist gelesen

"Dar Młodzieży" kommt nach Swinemünde

Ausbildungsschiff der Marine-Akademie Gdynia ÔÇ×Dar M┼éodzie┼╝yÔÇŁ, f├Ąhrt in den Swinem├╝nder Hafen. ÔÇ×Dar M┼éodzie┼╝yÔÇŁ ist ein Dreimaster der Segelschule. Seine h├Âchsten Masten sind fast 50 Meter hoch. Das Schiff ist 14 Meter breit und ├╝ber 108 Meter lang.

wernisaz.jpg

Die Galerie " Miejsce sztuki44" an der Armii Krajowej Stra├če13, l├Ądt am 4. M├Ąrz zur Ausstellungser├Âffnung der Werke von Caspar David Friedrich ein ÔÇô Ikone der Romantischen Malerei im Zusammenhang mit Vorpommern. Seine Werke werden zwei K├╝nstler pr├Ąsentieren: Marcin Berdyszak und S┼éawomir Kuszczak.

unity 2.jpg

Eine Million Lkw, mehr als 200 000 Passagiere und fast 100 000PkwÔÇô das ist die Bilanz der letzten zehn Jahre der polnischen Reederei Unity Line im F├Ąhrverkehr zwischen Swinem├╝nde und Trelleborg. Zum Jubil├Ąum wurde auf der F├Ąhre ÔÇ×GryfÔÇť gefeiert. Noch vor zehn Jahren verkehrte die Flotte nur zwischen Swinem├╝nde und Ystad.

konciosportal.jpg

Die Gesellschaft der ÔÇ×Freunde von Swinem├╝ndeÔÇť l├Ądt am Freitag in den Theatersaal des st├Ądtischen Kulturhauses an der Matejki stra├če ein.