Auf Kommentar antworten

skarby LNG

Die Ostsee ist noch voll von unentdeckten Schätzen. Auf einige stießen Taucher beim Bau des Außenwellenbrechers des Flüssiggas-Terminals in Swinemünde. Auf die Sehenswürdigkeiten stieß man während der Pionierarbeiten 2011 zu Beginn des Baus neuer Wellenbrecher. Die Taucharbeiten
führte dasTeamvon Alexander Ostasz aus Stettin durch. Es war für die archäologische Unterwasseraufsicht während des Baus des LNG-Terminals verantwortlich.

Man hatte mit vielen Überbleibseln aus dem Zweiten Weltkrieg gerechnet, vor allem mit Blindgängern, da Swinemünde ein wichtiger Militärhafen war. Es stellte sich heraus, dass sich unter dem Wasser noch viele Sehenswürdigkeiten befanden, die ein neues Licht auf die Geschichte der Stadt und der Region warfen. Die größte Entdeckung war das Heck eines mittelalterlichen Boots aus dem vierzehnten Jahrhundert.

„Ein kostbarer Schatz, vergleichbar mit dem berühmten Kupferschiff von 1399, das auf dem Meeresboden der Danziger Bucht gefunden wurde“, sagt Alexander Ostasz.

ManstieĂź auch auf dasKanonenrohr eines englischen Reling-GeschĂĽtzes ausdemachtzehnten Jahrhundert
– ein drehbares Geschütz, das auf dem Schanzkleid montiert wurde – und auf eine Luftfeuerwaffe,
hergestellt nach 1700. Unter anderen Exponaten tauchten eine drei Meter hohe, hölzerner Ankerwinde, wahrscheinlich aus dem Wrack eines Segelschiffes aus dem achtzehnten oder neunzehnten
Jahrhundert und der Vorsteven einer historischen hölzernen Einheit auf.

„Wir haben alle Arbeiten an der OberflächeundunterdemWasser dokumentiert. Kombiniert mit der archäologischen Dokumentation erlaubte es eine Ausstellung im Nationalparkmuseum in Mistroy über einen Teil der Geschichte von Westpommern zu erstellen. Die Ausstellung besteht aus 20 großen Tafeln“, sagt Alexander Ostasz.

Quelle: Ostsee Zeitung
Fot.Archiwum Archeo Divers

Antworten

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Allowed HTML tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen ĂĽber Formatierungsoptionen

Sprachen

[] neueste Kommentare

Titel Autor Datum
Holdu Pruskiego Anonim 28 Mär 2018 - 19:39
Dyalise Anonim 15 Jan 2018 - 18:36
Quappen kaufen Anonim 6 Dez 2017 - 20:25
Przysługa? Anonim 7 Nov 2017 - 09:41
Co gorsza przybędą kolejne transporty siarki Anonim 28 Okt 2017 - 09:21
Racja! Anonim 24 Okt 2017 - 20:20

[] meist gelesen

bornholm.jpg

Die dänische Insel Bornholm ist unter polnischen Touristen immer beliebter. Jetzt wird es noch einfacher sein, sie zu erreichen. Polska Żegluga Bałtycka (Reeder Polferries) beschloss ab 2018 eine Sommerverbindung zwischen Swinemünde und Bornholm herzustellen. Diese wird von der Fähre „Cracovia“ bedient, die bereits die erste technische Fahrt zum dänischen Hafen Rønne hinter sich hat.

piaski portal małe.jpg

Bereits zum fünften Mal sind die wunderschönen Sandskulpturen zu bewundern, die von einem internationalen Künstlerteam geschaffen worden sind. Die Figuren befinden sich unter großen weißen Zelten, direkt an der Grenze zwischen Ahlbeck und Swinemünde. Das Thema der diesjährigen Sandskulpturen - Festivals ist die Welt des Kinos.

flagaportal.jpg

Anlässlich des Maifeiertags sind in der Konzertmuschel an der Promenade zahlreiche Aufführungen geplant. Am Dienstag (1. Mai) wird die Band „Wytrawni“ auftreten. Auf dem Programm stehen Stings größte Hits. Am Mittwoch (2. Mai) um 17.00 Uhr präsentiert sich die Band „Reggaeside”.

15977440_880226368747691_3936010202212985433_n.jpg

Am Samstag (28.04) findet in der Passage Rondo am Wolności Platz 6 ein Kunstmarkt statt. Die Veranstaltung erfolgt zwischen 10.00-14.00 Uhr. Der Eintritt ist frei.