Auf Kommentar antworten

szlak ┼╝eglarski

In Westpommern entsteht der Westpommersche Seglerpfad. Seine Route verl├Ąuft durch den Wasserweg von Berlin durch das Stettiner Haff und die Ostsee bis nach Skandinavien. Das Projekt umfasst eine Modernisierung der H├Ąfen und Anlegestellen in Touristenorten. In diesem Monat wurden bereits zwei solche Objekte in Dievenow und Wollin fertiggestellt. Der Abstand zwischen den H├Ąfen auf der Strecke wird nicht mehr als 30 Meilen betragen. Dies soll ein sicheres Segelnauch f├╝rweniger erfahrene Sportler erm├Âglichen. Die Marina in Wollin hat ├╝ber 4,2 Millionen Zloty (eine Million Euro) gekostet. Den Seglern stehen dort jetzt 230 Meter Kai zur Verf├╝gung. Im Yachthafen k├Ânnen fast 40 Boote anlegen. Die Marina in Dievenow dagegen am Kosciuszkowski-Ufer kann dagegen 60 Yachten mit einer L├Ąnge von etwa zw├Âlf Metern beherbergen. Zus├Ątzlich wurde f├╝r Segler eine Saison Anlegestelle gebaut. Die Kosten beider Investitionen beliefen sich auf mehr als zehn Millionen Zloty (etwa 2,4 Millionen Euro). Sie wurden von der Europ├Ąischen Union mitfinanziert. Dank der neuen Marina m├╝ssen die in den Hafen von Dievenow einlaufenden Boote nicht mehr auf die ├ľffnung der Br├╝cke warten, die die polnische Insel Wollin mit dem Festland verbindet. In den touristischen H├Ąfen, die im Bereich des Westpommerschen Seglerpfads liegen, werden sich insgesamt fast 650 Anlegestellen befinden. Das Projekt soll bis Ende 2014 abgeschlossen sein und wird mehr als 90 Millionen Zloty (21,5 Millionen Euro) kosten. Im Rahmen des Pfades ist vorgesehen den Yachthafen in Kolberg und die Yachtanlegestelle AZS in Stettin zu modernisieren sowie neue H├Ąfen in Mielno, Darlowo, Niechorze, Wapnica, Wollin und
Camin zu haben. Auf dem Seglerpfad liegt auchder Yachthafen Swinem├╝nde, der etwa 300 Einheiten
aufnehmen kann. In diesem Jahr haben sich auch die Gemeinde Neuwarp und das Segelzentrum in
Trzebiez dem Projekt angeschlossen. In Neuwarp wird eine Yachtanlegestelle gebaut und in Trzebiez
ein Segelzentrum modernisiert.

Quelle: Ostsee Zeitung
Fot. ZROT

Antworten

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Allowed HTML tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Zeilen und Abs├Ątze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen ├╝ber Formatierungsoptionen

Sprachen

[] neueste Kommentare

Titel Autor Datum
Holdu Pruskiego Anonim 28 M├Ąr 2018 - 19:39
Dyalise Anonim 15 Jan 2018 - 18:36
Quappen kaufen Anonim 6 Dez 2017 - 20:25
Przysługa? Anonim 7 Nov 2017 - 09:41
Co gorsza przyb─Öd─ů kolejne transporty siarki Anonim 28 Okt 2017 - 09:21
Racja! Anonim 24 Okt 2017 - 20:20

[] meist gelesen

ostseebus.jpg

Die St├Ądtische Verkehrsgesellschaft (KA) beabsichtigt, den Personenverkehr zwischen Swinem├╝nde und den Kaiserb├Ądern wieder aufzunehmen. Eine solche Erkl├Ąrung wurde von der Vorsitzenden der Gesellschaft El┼╝bieta Bogdanowicz abgegeben. Die Linie soll im Fr├╝hjahr n├Ąchsten Jahres eingef├╝hrt werden.

serce portal.jpg

Seit einigen Jahren h├Ąngten verliebte Paare am Gel├Ąnder eines Fu├čg├Ąngerweges auf den D├╝nen Vorh├Ąngeschl├Âsser mit ihren Initialen. Nach einiger Zeit sind es jedoch zu viele geworden. Dies drohte mit Besch├Ądigungen des Gel├Ąnders. Das Sport- und Freizeitzentrum "Wyspiarz" in Swinem├╝nde hatte die Idee, einen speziellen Platz vorzubereiten, damit die Verliebten und nicht nur, ihre Gedenkschl├Âsser dort hinterlassen k├Ânnten.

przystań portal.jpg

Es wird auf jeden Fall ein sehr attraktiver Yachthafen sein. Das Hotel liegt an der sch├Ânen Delta des Flusses Swine und bietet Platz f├╝r 60 Einheiten. Es ist die Rede ├╝ber den neuen Yachthafen in ┼üun├│w am rechten Ufer von Swinem├╝nde, der am Samstag offiziell er├Âffnet wurde. Es ist bereits der 18. Yachthafen auf dem Westpommerschen Segelweg und zweiter in Swinem├╝nde.

moloportal.jpg

Am Montagabend haben die Koserower entschieden, dass eine holl├Ąndische Firma die neue Seebr├╝cke errichtet. Der Abriss soll noch in diesem Jahr erfolgen. Derweil wird am Neubau der Grundschule geplant.