Auf Kommentar antworten

Zustaende in der Marina

Ich gebe Ihnen recht mit dem Deutsch oder der rechtschreibung ... meine Muttersprache ist Englisch , ich bin noch am Ueben ... wie sie unschwehr ersehen koennen habe ich noch nicht mal die noetigen Umlaute auf meiner Tasatuer !

Das sich hier etwas aendern wird ist hoechst unwarscheinlich . Ich kenne die Zustaende auf dem Rathaus genau wie die Verantwortlichen der staedtischen Verwaltrung , welche zustaendig sind fuer alle Sportanlangen , der Betreiber nennt sich hier OSIR ! OSIR betreibt alles was mit Sport zu tun hat , von der Schwimmhalle bis zur Tennisanlage . 100% Staedtische Einrichtung ! Der Veantwortliche Man dort ist Ryzsard K. , ein Herr mit viel einfluss in der Stadt .. vor der Wende war besagter Herr beim polnischen Militaer verantwortlich fuer die linientreue Ausbildung im Rahmen des kommunistischen bzw. sozialistischen Sytems .. eine Art Wachhund Offizier !
Ein Man der genau weiss was er tut ! Mit Sport allerdings hat er nichts weiter zu tun !
So ist es auch bezeichnend , dass im jahr 2013 , in Winter , zu erst eine junge Frau als Managerin der Marina eingestellt wurde . Diese Dame wurde vom Aqua park versetzt oder befoerdert, dort war sie als Buchhalterin taetig . Die Dame hatte keinen blassen Schimmer , von Booten oder gar Marina Taetigkeiten .
Besagte Dame war dann nach ca 4 Monaten weg ! Ein neuer Manager wurde herbei gezaubert .
Ich kann nichts sagen ueber diesen Herren , denn obwohl ich taeglioch bis Ende September in der Marina war habe ich Ihn nie angetyroffen .. in der Hauptsaison war er ersteinmal in Urlaub , soviel wurde mir gesagt als ich mal nachgefragt habe !

Mein Boot liegt im Moment in Ueckermuende , da alle Boote im Winter der Marina verwiesen werden .
Man wird dazu genoetigt sein Boot entweder aus dem Wasser zu hohlen dort vor Ort , von einem alten russischen karan der herbei gerufen wird 2 mal im Jahr , oder man hat zu verschwinden !
Wir haben fuer das ganze jahr bezahlt wohl gemerkt , wenn man das tut bekommt man 50 % Ermaessigung auf die Liegegebuehren . Man kann aber nur bis oktober , im Wasser dort blleiben , uns wurden buchstaeblich die Pontoons und Stege vor der Nase abgebaut !
Im moment finden sich somit NULL Botte in der riesen Marina , 8 Boote liegen an land dort , das war es dann auch schon !
Auf nachfrage , waruim das denn so gehandhabt wird ..... bekommt man schon im Oktober zu hoehren , das wegen dem Eis es nicht moeglich sei dort zu ueberwintern . Nachfragen unerwuenscht .
Sicherlich kann Eis und besonders Schnee eine Gefahr fuer kleine Boote darstellen , aber es gibt Mittel und Wege das dort zu umgehen .
Fuer mich gibt es keine Alternative zur Marina hier vor Ort , denn ich bin hier taetig im Swinemuende im nautischen Bereich , somit werde ich mich arangieren muessen hier .
Man muss aber auch sagen , um nicht immer nur Negatives in der Vordergrund zu stellen , das Die Marina hier , modern und gross und auch recht sicher ist !
Die Eu hat ja nun mal zweistellige Millionen fuer den Erbau dieser Anlage bereit gestellt , nicht alles ist ist schlecht ! Ohne Fachpersonal und ein wenig Liebe zur Sache wird es diese Einrichtung nicht schaffen rentabel zu funktionieren !
Was erschwerend hinzu kommt , ist dass es in Swinemuende , so gut wie keine Infrastrucktur gibt fuer den Sport und Hobbysegler oder Bootsman .Abgesehen von der marina und einem s.g. Yachtfachgeschaeft , wo man ausser Sonnenbrillen und Jacken nicht viel vorfindet , gibt es keine moeglichkeit z.B. Aussenbordmotoren zu warten oder an seinem Rig arbeiten zu lassen oder auch nur ein siples Erstazteil zu bestellen , denn in dem einen Geschaeft gibt es keine Moeglichkeit etwas zu bestellen , der betreiber hat kein Interesse ! Wohl auch ein Grund warum er sein geschaeft um die Haelfte verkleinern musste dieses Jahr .
Es bleibt also nur Wolgast , Ueckermuende oder gleich Stettin !
Somit wird diese grosse Marina , eine reine Stop Over Marina bleiben , welche sich nur an ein paar tagen im Jahr fuellt und zu dem groesseren Regatten !
Schade nur, das Eu Gelder einfach so ausgegeben werden , denn die ganze Anlage ist weit ueberdemensioniert und auch im Unterhalt kaum von der Stadt zu bewaeltigen . keine Ausnahme bei der EU , wie ich annehme , aber das waere dann ein anderes Thema

Antworten

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Allowed HTML tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

Sprachen

[] neueste Kommentare

Titel Autor Datum
Auf Kommentar antworten | Balticportal.pl Anonim 14 Mai 2017 - 10:45
Krankenversicherung Günstig Anonim 18 Feb 2017 - 16:12
Hello ... Anonim 1 Feb 2017 - 07:39
Marina Zustand Anonim 6 Jan 2017 - 14:32
Öffnungszeiten Anonim 13 Dez 2016 - 06:44
Grenzüberschreitende Busverbindung Anonim 12 Okt 2016 - 19:13

[] meist gelesen

prom.jpg

Gute Nachrichten für Touristen: Noch bis Sonntag werden in Karsibor drei Autofähren eingesetzt. Je nach Verkehrslage können sogar noch weitere Schiffe zum Einsatz kommen.

gal.jpg

Die Galerie „Miejsce Sztuki44“ (Kulturort 44) in der Straße Armii Krajowej 13 in Swinemünde zeigt Werke führender polnischer Künstler. Erstmals kommen Dozenten hierher, um ihre Arbeiten und Performances der Öffentlichkeit zu prä- sentieren.

biegi.jpg

Sportlich geht es am Sonntag am Swinemünder Strand zu. Dort findet dann der nunmehr vierte deutsch-polnische Mailauf statt. Die Veranstaltung stehe allen offen, so die Organisatoren. Kinder dürfen ebenso starten wie Erwachsene.

guziki.jpg

Was haben Knöpfe mit dem Meer gemeinsam? Mehr als man womöglich glaubt. Das führt eine neue Ausstellung im Fischereimuseum am Rybaka-Platz 1 in Swinemünde vor Augen. „Suchociner Knöpfe – auf den Spuren der alten Tradition“, so ihr Titel, zeigt eine Vielfalt von Knöpfen, die man einst im polnischen Dorf Suchocinim Großraum Warschau herstellte. Zudem Produktionsvorrichtungen und Geräte, die für ihreFertigung eingesetzt wurden.