Auf Kommentar antworten

Marina in Swinemuende

Die oben genannten Details sind durchaus als richtig zu Bewerten , allerdings wurden hier einige wichtige Aspekte nicht erwaehnt >
Die Marina wird von den Stadt Swinemuende betrieben , und genau so wie vieles in Polen , was nicht in private Haende gelgt wird sind auch die Zustaende dort .
Angefangen mit der tatsache , dass man nur in Zlotty bezahlen kann , kommt man mit Euro wird man weggeschickt und schief angeschaut !
Keiner spricht deutsch , von den Marina Angestellten , das Englisch ist so schlecht , dass man es nicht verstehen kann .
Die Gastronomie diert ist fuer eine marina dieser groessenordnung eine wahre Katastrophe, freundlicheBedienung oder bedienung ueberhaupt, wird man dort nicht finden , im Gegenteil , die Betreiber sind untragbar .
Die sanitaeren Anlagen, sind zwar neu , aber Reinlichkeit und Toilettenpapier , Fehlanzeige !
Diese Marina wurde mit hilfe von Eu Geldern gebaut , dennoch wurde ein brauchbarere Sliip fuer mittlere und kleine Boote , vergessen . Der sich dort befindende Slip , hoehrt nach ca einem Meter Wassertiefe auf !
Es gibt keinen Kran oder Liftanlagen , eine technischen oder sontige Serviceleistungen, welche man in anderen marinas dieser groesse vor allem findet .
Mann kann noch nicht mal einen AB Tankschlauch kaufen , in dem dort sich befindenden Kleinen Kontainer wo ein Jachtausruester sein Nebengeschaeft betreibt ! Dieser Kontainer ist ca 2 am Tag geoeffnet wenn man Glueck hat !
Das hochmoderne System zur Stromversorgung am Dock , mit Choipkarten ist zwar schick , hat aber viele Tuecken .. und das wissen die Angestellten dort und man sollte aufpassen nicht uebers Ohr gehauen zu werden , wenn man die Chip Karte kauft !
Diese Marina ist offen und fuer jeden zugaeglich, dem entsprechend viele Angler und Passanten aller Art sind dort unterwegs , was nicht zu Sicherheit dort beitraegt , es gibt Vidoeuberwachung , welche aber nicht aufgezeichnet wird , und nachts befindet sich nur eine Person dort im Buere , was unzulaegnlich ist bei einem Areal dieser Groesse .
Es gibt dort eine Bootstankstelle , zum bunkern von Diesel und benzin , jedoch bedarf es Glueck und geschick dort etwas zu bekommen , hier wieder , keine hilft , keiner nimmt ne Kreditkarte , wenn man denn uberhaupt was bekommt , denn meist ist diese Zapfstelle geschlossen !
Alles in Allem ist diese Marina sehr modern und auch gross , bietet besonders fuer Yachten uber 10 Meter genuegend Platz . Als deutscher oder Auslaender wird man jedoch dort weder freundlich noch hilfsbereit empfangen ! Ich habe eine ganze Saison dort verbracht und weiss wovon ich rede.... es war bei Zeiten sehr schwierig und auch sehr diskriminierend was ich dort sowohl im marina office als auch in der gastronomie erfahren musste !
Dieser bericht bezieht sich auf das Jahr 2013 !

Antworten

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Allowed HTML tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Zeilen und AbsĂ€tze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen ĂŒber Formatierungsoptionen

Sprachen

[] neueste Kommentare

Titel Autor Datum
Parkautomaten in SwinemĂŒnde Anonim 24 Jul 2017 - 14:48
FĂŒhrung nur auf polnisch viel Anonim 17 Jul 2017 - 16:45
**ABZOKE in Ahlbeck** Anonim 3 Jul 2017 - 20:26
dialyse Herr Wilfried Brune Anonim 26 Jun 2017 - 11:48
Parkautomat Anonim 25 Jun 2017 - 18:18
Do CIĘƻARÓWKI Anonim 25 Jun 2017 - 16:28

[] meist gelesen

tankowiec.jpg

Im SwinemĂŒnder LNG-Terminal ist erstmals amerikanisches FlĂŒssiggas entladen worden. Vom Tanker „Clean Ocean“ (289 Meter lang und 46 Meter breit) aus Louisiana wurden insgesamt 100 Millionen Kubikmeter Gas umgepumpt.

prom.jpg

Seit Juni ist im Ostseebad SwinemĂŒnde an der FĂ€hrverbindung im Zentrum eine dritte AutofĂ€hre in Betrieb. Die zusĂ€tzliche FĂ€hre ist tĂ€glich von 8.15 Uhr bis 18.15 Uhr unterwegs. Sie ergĂ€nzt den Takt der zwei bestehenden FĂ€hren und bleibt bis September im Betrieb.

Quelle: Ostsee Zeitung

piaski5.jpg

Tauchen Sie ab in eine einzigartige Unterwasserwelt aus Sand: Vom 08. April bis zum 05. November 2017 können Besucher tĂ€glich von 10.00 – 18.00 Uhr eine faszinierende Kunst bestaunen. Das Sandskulpturen Festival Usedom auf dem Grenzparkplatz befindet sich, in den weißen Zelten direkt neben der UBB-Haltestelle „Ahlbeck Grenze“, zwischen dem deutschen Kaiserbad Ahlbeck und der polnischen Stadt SwinemĂŒnde. Unter dem Thema „Maritime Abenteuer“ hat ein internationales KĂŒnstlerteam, auf einer ĂŒberdachten AusstellungsflĂ€che von 4.000 Quadratmeter, aus rund 9.500 Kubikmeter Spezialsand, faszinierende Sandskulpturen modelliert.

auta.jpg

Am Sonntag den 25. Juni rollt der eCorso Berlin-Usedom zum ersten Mal durch ƚwinoujƛcie. Dies ist eine lautlose Demonstration fĂŒr gute Luft im Kurort. Es zeigt, dass E-MobilitĂ€t keine Zukunftsmusik mehr ist. Im Hafen „Basen PóƂnocny“ um 10:30 Uhr sind dannmehr als 20 E-Autos zu bewundern!