Fähren

prom_biel.jpg

Informationen über die Regelung der Zugangsberechtigung zur Swinemünder Stadtfähre sind im Menüpunkt Verkehr zu finden.

kamera.jpg

Nun ist unter der Webseite http://przeprawa.swi.pl auch der Blick auf die Fähren bei Caseburg (Karsibór) vom Stadtzentrum her gesehen zugänglich. Alle 5 Sekunden gibt es ein neues Bild, um die Situation vor der Fähre aktuell beobachten zu können. Somit sollen lange Wartezeiten vermieden werden.

faehre2.JPG

Ab 4. August 2008 gelten neue Regelungen für die Nutzung der Swinemünder Stadtfähren. Was viele polnische und deutsche Gäste immer noch nicht wissen: die Nutzung der im Stadtzentrum verkehrenden Fähren „Bielik” ist von Montag bis Freitag - jeweils von 4 Uhr bis 22 Uhr – ausschließlich den Einwohnern von Swinemünde vorbehalten. Diese Grundregel ist weiterhin gültig.

stadtfaehre

Zwei kostenlose Fährverbindungen überqueren die Swine, die Usedom und Wollin voneinander trennt. Die so genannte Stadtfähre (Przeprawa promowa miejska) Centrum ist nur an Wochenenden und Feiertagen für alle frei, sonst den Einwohnern vorbehalten.

faehre_sehnsucht

Das Tor Swinemündes nach Skandinavien bildet der Übersee-Fährterminal an der Swine auf der Wolliner Seite. Täglich verkehren Fährschiffe nach Bornholm, Kopenhagen, Ystad und Trelleborg in Schweden.

Inhalt abgleichen

Sprachen

[] neueste Kommentare

Titel Autor Datum
Marina Zustand Anonim 6 Jan 2017 - 14:32
Ă–ffnungszeiten Anonim 13 Dez 2016 - 06:44
GrenzĂĽberschreitende Busverbindung Anonim 12 Okt 2016 - 19:13
dialyse buchen Anonim 27 Sep 2016 - 14:23
MĂĽckenplage SwinemĂĽnde Anonim 19 Sep 2016 - 17:55
Angriff geht weiter Anonim 7 Sep 2016 - 20:39

[] meist gelesen

tunelportal.jpg

Der Tunnelbauunternehmer hat die Baustelle offiziell übernommen. Laut dem Direktor des Vertrags von Porr S.A. Piotr Flisiak werden die ersten Arbeiten am 12. November beginnen. Dies bedeutet, dass die Verantwortung für die Baustelle vom Auftragnehmer übernommen wird und die Geländearbeiten beginnen können.

portal deweloperzy.jpg

Umweltschützer und Stadtarchitekten alarmieren. In etwa einem Jahrdutzend wird es an der polnischen Küste weder unberührte Strände mehr geben noch Orte, an denen man sich weit vom Alltagstress und den Touristenmassen auf dem Lande entspannen könnte. All das wegen der Entwickler, die auf Teufel kommt raus Apartmenthäuser bauen. In Swinemünde im Küstenbezirk wurden praktisch alle Grundstücke in Richtung der Wellenbrecher verkauft.

wiatrak portal.jpg

Die beliebte Windmühle sorgt für große Verwunderung unter Touristen. Bislang das weiße Symbol von Swinemünde, jetzt nicht nur völlig verändert, aber auch für Besucher unzugänglich. Es verlor auch seine Flügel. Viele Touristen sind etwas unzufrieden, denn fast jeder möchte ein Foto, mit der Windmühle im Hintergrund haben. Man sollte jedoch geduldig sein.

promenada portal.jpg

Wahrscheinlich wird die Renovierung der historischen Promenade nicht so schnell abgeschlossen sein. Der Auftragnehmer reicht ständig neue Anträge für die Verlängerung des Investitionsabschlusses ein. Inoffiziell wird sogar von Mai 2020 gesprochen!