FĂ€hren

pzb promy nowe

Die polnische Ostseereederei (PZB) denkt ĂŒber die VerstĂ€rkung der Verbindungen auf den polnisch schwedischen Linien SwinemĂŒnde – Ystad oder Gdansk – NynĂ€shamn nach. Derzeit verfĂŒgt das Unternehmen ĂŒber drei FĂ€hren. Das sind die „Skandinavia“, „Wawel“ und „Baltivia“. Im Unternehmen wird nachgedacht, zusĂ€tzliche FĂ€hren zu pachten.

pzb prom

Alles deutet darauf hin, dass die unter dem Namen Polferries laufende Polnische Ostseereederei (PZB) an das deutsche Unternehmen Poland Sweden Line GmbH mit Sitz in LĂŒbeck verkauft wird. Die Mitarbeiter des polnischen Unternehmens einigten sich mit demInvestor bereits auf ein Sozialpaket. Die endgĂŒltige Entscheidung hĂ€ngt vom Finanzministerium ab, das MehrheitsaktionĂ€r von PZB ist.

pzb

Die Polnische Ostseeschifffahrt Polska Zegluga Baltycka ( PZB) könnte noch im Juni von der deutschen Gesellschaft Poland Sweden Line GmbH mit dem Sitz LĂŒbeck ĂŒbernommen werden. Diese Information haben die Gewerkschaften bekommen, die mit der Privatisierung unter den von dem Investor vorgeschlagenen Bedingungen nicht einverstanden sind. Konkret geht esumdas Sozialpaket fĂŒr die Besatzung. Die Gewerkschaftsmitgliedermöchten eine BeschĂ€ftigungsgarantie fĂŒr die nĂ€chsten drei Jahre bekommen. Poland Sweden Line bietet nur ein Jahr. Die Verhandlungen wurden unterbrochen. Bei PZB wurde Streikbereitschaft verkĂŒndet.

bielik_M.M_.jpg

Dank des Portals mobil.swinoujscie.pl ist es möglich, sich die Bilder aus den Kameras, die auf die Zufahrten zu den FĂ€hren gerichtet sind, direkt vom Handy aus anzusehen. Diese Dienstleistung wird sich fĂŒr die Reisenden bestimmt als hilfreich erweisen. Der Zugang zu dem Portal ist gebĂŒhrenfrei. GebĂŒhrenpflichtig sind allein die Nutzung der Internetverbindung sowie die Leistungen des Netzbetreibers.

prom_kar.jpg

Bei großem RĂŒckstau verkehren die FĂ€hren pausenlos, ohne Beachtung des Fahrplans.

Inhalt abgleichen

Sprachen

[] neueste Kommentare

Titel Autor Datum
CIĘƻARÓWKI Anonim 24 Jun 2017 - 21:38
ZustÀnde in der Marina Anonim 23 Jun 2017 - 20:11
Ooo jak to fajnie, jeĆșdzić na Anonim 3 Jun 2017 - 19:23
Auf Kommentar antworten | Balticportal.pl Anonim 14 Mai 2017 - 10:45
Krankenversicherung GĂŒnstig Anonim 18 Feb 2017 - 16:12
Hello ... Anonim 1 Feb 2017 - 07:39

[] meist gelesen

latarnia portal.jpg

SehenswĂŒrdigkeiten und Touristenattraktionen am rechten Ufer von SwinemĂŒnde können möglicherweise von der Welt abgeschnitten werden. Alles wegen der geplanten Erweiterung einer Industrieanlage am Leuchtturm und des Baus eines dritten Tanks am LNG-Terminal. Alter Baumbestand, sowie die gesamte Natur können darunter ebenfalls leiden. Die Tourismusbranche ist ĂŒber die PlĂ€ne der Industrieunternehmen entsetzt. Dies könnte das Ende des Tourismus am Rechtsufer bedeuten.

lockdown.jpg

Ab Samstag (20. MĂ€rz) bis zum 9. April wird in ganz Polen ein Lockdown eingefĂŒhrt. Hotels (außer bei GeschĂ€ftsreisen), Museen, Kinos und Sportanlagen werden geschlossen und der Verkauf in Einkaufszentren wird eingeschrĂ€nkt sein. FĂŒr SchĂŒler der Grundschulklassen 1 bis 3 wird erneut Homeschooling eingefĂŒhrt. Geöffnet bleiben KindergĂ€rten und Krippen, auch Kirchen bleiben offen.

muzeum wystawa.jpg

Nach wochenlanger Schließung wegen Coronavirus, kann das Hochseefischereimuseum in SwinemĂŒnde erneut besichtigt werden. Bei dieser Gelegenheit haben die Museumsmitarbeiter eine Überraschung vorbereitet - einen virtuellen Spaziergang durch die Vorkriegsstadt. Dies ist die erste derartige Ausstellung in der Geschichte der Einrichtung. Sie nimmt den gesamten Raum ein, der in den letzten Wochen renoviert und vorbereitet wurde.

centrum handlowe.jpg

Direkt neben der Grenze an der Wojska Polskiego Straße entsteht ein großer Einkaufspark. Die Baustelle wurde bereits eingezĂ€unt und die ersten BĂŒrocontainer aufgestellt. Zuvor waren Dutzende BĂ€ume gefĂ€llt worden. Die Investition wird fast 4.000 Quadratmeter einnehmen! Es wird ein riesiges Einkaufs- und Servicezentrum sein. Das Projekt umfasst den Bau einer Shell-Tankstelle mit Ladestationen fĂŒr Elektroautos und einer Autowaschanlage. Es ist fast sicher, dass unter den GeschĂ€ften der Baumarkt „Castorama“ und der Discounter „Biedronka“ entstehen wird.