Autos

parking.jpg

Auf dem Ostufer Swinemündes wurde der erste Parkplatz in der Nähe des LNG-Terminals fertiggestellt. Er wurde speziell für Touristen und Einwohner Warzows (Ostswine) gebaut. Autofahrer haben 114 Parkplätze zur Verfügung, darunter drei Stellplätze für Behinderte. Außerdem gibt es einen Bereich für vier Busse.

promywarszowp.jpg

Ab dem 17. Oktober ist Schluss: Die Fähre „Bielik“ transportiert wochentags keine Autos von Touristen mehr, sondern nur noch die Einheimischen. Nur an den Wochenenden könne sie auch von Urlaubern genutzt werden. Die Stadtbehörden kündigten an, dass die neuen Regeln nur auf Probe eingeführt werden. Doch Vertreter der Tourismusbranche sind mit dieser Lösung nicht zufrieden. Sie vermuten, dass die Regelung ein schlechtes Licht auf die Kurstadt wirft.

karsiborportal.jpg

Eine halbe Million Zloty wird die Schifffahrt Swinemünde für die Einführung der zusätzlichen Fähren während der diesjährigen Sommersaison ausgeben. Das ist unabdingbar, um einen einigermaßen fließenden Verkehr an beiden Fährhäfen zu gewährleisten. Die Kosten für die zusätzlichen Fähren muss die Stadt übernehmen. Deren Bitte um eine Erhöhung der staatlichen Finanzierungshilfe für die Unterhaltung der beiden Fährhäfen wurde nicht entsprochen.

elektryka3portal.jpg

Auf dem Parkplatz vor dem Supermarkt Intermarche (in der Nähe der UBB-Station) ging die erste Ladestation für Elektrofahrzeuge in der Region in Betrieb. Sie ist an sieben Tagen in der Wocheverfügbar. Die Schnellladestation war die Idee vomIntermarche in Swinemünde und dem Unternehmen Garo. Das Gerät ähnelt einer kleinen Parkuhr.

strefaportal.jpg

Ab dem 2. Mai ist das Parken wieder gebĂĽhrenpflichtig. Und zwar auf diesen StraĂźen: Slowackiego, Chrobrego, Uzdrowiskowa, Zeromskiego, Malachowskiego und einem Abschnitt der Wojska-Polskiego. Die ParkgebĂĽhr gilt montags bis samstags 8 bis 20 Uhr. Eine halbe Stunde kostet 1,5 , eine Stunde 3 Zloty. Die GebĂĽhrenpflicht endet am 1.Oktober.

Quelle: Ostsee Zeitung
Fot.Sławek Ryfczyński

Inhalt abgleichen

Sprachen

[] neueste Kommentare

Titel Autor Datum
Ooo jak to fajnie, jeździć na Anonim 3 Jun 2017 - 19:23
Auf Kommentar antworten | Balticportal.pl Anonim 14 Mai 2017 - 10:45
Krankenversicherung GĂĽnstig Anonim 18 Feb 2017 - 16:12
Hello ... Anonim 1 Feb 2017 - 07:39
Marina Zustand Anonim 6 Jan 2017 - 14:32
Ă–ffnungszeiten Anonim 13 Dez 2016 - 06:44

[] meist gelesen

guziki.jpg

Was haben Knöpfe mit dem Meer gemeinsam? Mehr als man womöglich glaubt. Das führt eine neue Ausstellung im Fischereimuseum am Rybaka-Platz 1 in Swinemünde vor Augen. „Suchociner Knöpfe – auf den Spuren der alten Tradition“, so ihr Titel, zeigt eine Vielfalt von Knöpfen, die man einst im polnischen Dorf Suchocinim Großraum Warschau herstellte. Zudem Produktionsvorrichtungen und Geräte, die für ihreFertigung eingesetzt wurden.

piaski.jpg

Seit dem 08. April 2017 hat das Sandskulpturen Festival wieder seine weißen Zelte geöffnet. Täglich können Besucher auf dem Grenzparkplatz, direkt neben der UBB-Haltestelle „Ahlbeck Grenze“, eine faszinierende Kunst bestaunen. Vor Ort hat das sechzig köpfige Sandteam auf einer überdachten Ausstellungsfläche von 4.000 Quadratmeter aus rund 9.500 Kubikmeter Spezialsand faszinierende Sandskulpturen modelliert. Im vierten Jahr wurde das Thema „Maritime Abenteuer“ gewählt und beinhaltet lokale und internationale Sagen und Geschichten rund um den Mythos Meer.

biegi.jpg

Sportlich geht es am Sonntag am SwinemĂĽnder Strand zu. Dort findet dann der nunmehr vierte deutsch-polnische Mailauf statt. Die Veranstaltung stehe allen offen, so die Organisatoren. Kinder dĂĽrfen ebenso starten wie Erwachsene.

prom.jpg

Mehr Fähren als sonst stehen ab Mai an der öffentlichen Swineüberfahrt „Centrum“ zur Verfügung. Bildet sich am Terminal eine lange Warteschlange, komme ein drittes Schiff zum Einsatz, teilte der Betreiber mit.