Kasias frisst am liebsten Rinderherzen

pirania muzeum

Kasia ist 26 Jahre alt und f├╝r dieses Alter eine echte Dame. Im Hochseefischereimuseum hat si─Ö einen besonderen Platz. Kasia wird von Personal und Kindern gleicherma├čen geliebt. Sie dr├Ąngen sich meist dicht vor ihrem Aquarium. Die Rede ist von einem der gr├Â├čten und ├Ąltesten Piranha in Europa. Kasia ist vor kurzem ins neue, gr├Â├čere Aquarium umgezogen. Zuvor gab es gro├če Bedenken, dass si─Ö den Umzug wegen Stress nicht ├╝berleben k├Ânnte. Das Risiko war so gro├č, dass kein Unternehmen diese Aufgabe ├╝bernehmen wollte. Zum Gl├╝ck gelang das Projekt. Heute schwimmt Kasia mit Begeisterung im neuen Appartement. Die Geschichte des Piranhas aus Swinem├╝nde ist ungew├Âhnlich. Ins Museum gelangte der Fisch im Alter von vier Jahren. Der ehemalige Besitzer konnte keine entsprechenden Lebensbedingungen f├╝r ihn schaffen. Der Fisch wuchs ganz schnell und brauchte dringend ein entsprechendes Aquarium. Im Museum wurde er schnell zum Star. Das gr├Â├čte Interesse weckt er nat├╝rlich bei Kindern, die vor allem eines von Piranhas wissen ÔÇô dass si─Ö sehr scharfe Z├Ąhne haben. Dies best├Ątigt Fischw├Ąchter Ryszard, der
den Kleinen eine Hand ohne Zeigefinger zeigt. Nat├╝rlich als Witz. ÔÇ×Den Finger habe ich unter anderen Umst├Ąnden verloren, aber dieser Trick macht Eindruck auf die G├Ąste. Der Fisch hat mir nie einen Schaden zugef├╝gt. Wir sind sehr eng miteinander verbunden.Wenn ich in den Urlaub fahre, will der Piranha manchmal aus Sehnsucht nichts essenÔÇť, behauptet Ryszard. Die gr├Â├čte Delikatesse f├╝r Kasia sind Rinderherzen, aber der Fisch mag gelegentlich auch eine Banane, einen Apfel oder Salat essen. Kasia bekommt aber auch das f├╝r Fische bestimmte Trockenfutter. Monatlich frisst der Piranha etwa drei Kilogramm Futter. Heute ist er 70 Zentimeter lang und acht Kilo schwer. Das war der Grund, weshalb es Kasia im alten Becken zu eng geworden war. ├ťber die ├änderung des Aquariums dachte man seit mehreren Jahren nach. Von Anfang an war klar, dass dies eine komplizierte und gef├Ąhrliche Operation sein w├╝rde. Vor allem wurde bef├╝rchtet, dass der Piranha den Umzugsstress nicht ├╝berlebt. Der Transport des neuen Aquariums ins Museum war ebenfalls nicht einfach. Schon der leere Beh├Ąlterwog 300 Kilogramm. ÔÇ×Die logistische Vorbereitung dauerte zwei Wochen. Wir mussten genaue Berechnungen machen. Ein kleiner Fehler k├Ânnte zur Zerst├Ârung des Aquariums f├╝hren. Schnell war klar, dass der Transport des Beh├Ąlters durch die T├╝r nicht in Frage kommt. Die einzige L├Âsung war, das Aquarium durch das Fenster zu tragenÔÇť, erkl├Ąrt
Adam Izotow, technischer Spezialist im Museum. Dank sorgf├Ąltiger Vorbereitungen gelang die Installation unversehr tund Kasia schwimmt nun in einem Appartement. Das Aquarium verf├╝gt ├╝ber eine moderne Filteranlage und spezielle Beleuchtung, die das Sonnenlicht imitiert. Am Boden liegt Strandsand aus Swinem├╝nde. Das Aquarium beinhaltet mehr als zwei Tonnen Wasser. Kasia kann man weiterhin im Erdgeschoss des Museums bewundern. Der Swinem├╝nder Piranha ist ein S├╝├čwasserfisch und das gr├Â├čte bekannte Exemplar seiner Gattung. Er kann sich allen Bedingungen anpassen. Seine nat├╝rlichen Lebensr├Ąume sind Fl├╝sse von S├╝damerika, vor allem die Amazonasund Orinoco-Becken. Er ern├Ąhrt sich von Zooplankton, Schnecken, Insekten und Pflanzen. Normalerweise schwimmt er allein.

Fischattraktion im alten Rathaus

Das ├Ąlteste Geb├Ąude der Stadt, erbaut zwischen 1804 und 1806, war lange Zeit das Rathaus der Stadt. Es beherbergt heutzutage das Museum f├╝r Hochseefischerei. Die sich hier befindenden Sammlungen pr├Ąsentieren die Geschichte der Hochseefischerei, Stadt- und Regionsgeschichte, alte Navigationsvorrichtungen sowie Exemplare der Seetierwelt. Gerade wurde die Exposition um eine Ausstellung der Korallenbank bereichert. ├ľffnungszeiten: Oktober bis Mai: dienstags bis sonntags von 9 - 17 Uhr; Montags geschlossen; Eintrittspreise: 15 Zloty f├╝rErwachsene und 13 Zloty f├╝r eine erm├Ą├čigte Eintrittskarte.

Quelle: Ostsee Zeitung

Kommentar hinzuf├╝gen

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Allowed HTML tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Zeilen und Abs├Ątze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen ├╝ber Formatierungsoptionen

Sprachen

[] neueste Kommentare

Titel Autor Datum
Holdu Pruskiego Anonim 28 M├Ąr 2018 - 19:39
Dyalise Anonim 15 Jan 2018 - 18:36
Quappen kaufen Anonim 6 Dez 2017 - 20:25
Przysługa? Anonim 7 Nov 2017 - 09:41
Co gorsza przyb─Öd─ů kolejne transporty siarki Anonim 28 Okt 2017 - 09:21
Racja! Anonim 24 Okt 2017 - 20:20

[] meist gelesen

latarnia portal.jpg

Sehensw├╝rdigkeiten und Touristenattraktionen am rechten Ufer von Swinem├╝nde k├Ânnen m├Âglicherweise von der Welt abgeschnitten werden. Alles wegen der geplanten Erweiterung einer Industrieanlage am Leuchtturm und des Baus eines dritten Tanks am LNG-Terminal. Alter Baumbestand, sowie die gesamte Natur k├Ânnen darunter ebenfalls leiden. Die Tourismusbranche ist ├╝ber die Pl├Ąne der Industrieunternehmen entsetzt. Dies k├Ânnte das Ende des Tourismus am Rechtsufer bedeuten.

lockdown.jpg

Ab Samstag (20. M├Ąrz) bis zum 9. April wird in ganz Polen ein Lockdown eingef├╝hrt. Hotels (au├čer bei Gesch├Ąftsreisen), Museen, Kinos und Sportanlagen werden geschlossen und der Verkauf in Einkaufszentren wird eingeschr├Ąnkt sein. F├╝r Sch├╝ler der Grundschulklassen 1 bis 3 wird erneut Homeschooling eingef├╝hrt. Ge├Âffnet bleiben Kinderg├Ąrten und Krippen, auch Kirchen bleiben offen.

muzeum wystawa.jpg

Nach wochenlanger Schlie├čung wegen Coronavirus, kann das Hochseefischereimuseum in Swinem├╝nde erneut besichtigt werden. Bei dieser Gelegenheit haben die Museumsmitarbeiter eine ├ťberraschung vorbereitet - einen virtuellen Spaziergang durch die Vorkriegsstadt. Dies ist die erste derartige Ausstellung in der Geschichte der Einrichtung. Sie nimmt den gesamten Raum ein, der in den letzten Wochen renoviert und vorbereitet wurde.

centrum handlowe.jpg

Direkt neben der Grenze an der Wojska Polskiego Stra├če entsteht ein gro├čer Einkaufspark. Die Baustelle wurde bereits eingez├Ąunt und die ersten B├╝rocontainer aufgestellt. Zuvor waren Dutzende B├Ąume gef├Ąllt worden. Die Investition wird fast 4.000 Quadratmeter einnehmen! Es wird ein riesiges Einkaufs- und Servicezentrum sein. Das Projekt umfasst den Bau einer Shell-Tankstelle mit Ladestationen f├╝r Elektroautos und einer Autowaschanlage. Es ist fast sicher, dass unter den Gesch├Ąften der Baumarkt ÔÇ×CastoramaÔÇť und der Discounter ÔÇ×BiedronkaÔÇť entstehen wird.