Geschichte

skarby LNG

Die Ostsee ist noch voll von unentdeckten SchĂ€tzen. Auf einige stießen Taucher beim Bau des Außenwellenbrechers des FlĂŒssiggas-Terminals in SwinemĂŒnde. Auf die SehenswĂŒrdigkeiten stieß man wĂ€hrend der Pionierarbeiten 2011 zu Beginn des Baus neuer Wellenbrecher. Die Taucharbeiten
fĂŒhrte dasTeamvon Alexander Ostasz aus Stettin durch. Es war fĂŒr die archĂ€ologische Unterwasseraufsicht wĂ€hrend des Baus des LNG-Terminals verantwortlich.

arch1.JPG

Die Bauwerke sind ĂŒber Jahrzehnte in unverĂ€nderter Form erhalten geblieben, viele wurden restauriert, andere warten auf die Renovierung. Heute befinden sich dort luxuriöse Hotels und Pensionen. Sie fallen schnell ins Auge und bilden die außergewöhnliche Aura der kĂŒstennahen Kurorte. Es sind die Perlen der BĂ€derarchitektur. Man kann sie wĂ€hrend der SpaziergĂ€nge durch die Kurviertel SwinemĂŒndes, Misdroys und der drei KaiserbĂ€der Ahlbeck, Heringsdorf, Bansin bewundern. Die OstseebĂ€der verĂ€nderten sich im Laufe der Jahre.

Das Kurhaus

ƚwinoujƛcie/SwinemĂŒnde ist in zweifacher Hinsicht jung. Als ƚwinoujƛcie besteht es offiiziell seit dem 7. Oktober 1945. Aber auch SwinemĂŒnde wurde erst im 18. Jahrhundert auf Initiative der Preußenkönige - maßgeblich seit 1740 Friedrichs II., des „Alten Fritz“ - als Hafenort am Swinestrom unmittelbar an seiner MĂŒndung in die Pommersche Bucht angelegt.

Inhalt abgleichen

Sprachen

[] neueste Kommentare

Titel Autor Datum
unterkunft im haus fĂŒr urlaub mit dialyseplatz ist es möglich Anonim 28 Sep 2017 - 21:48
Parkautomaten am Polenmarkt - Betrug durch eigene BĂŒrger Anonim 14 Sep 2017 - 23:33
Bin auf der Suche nach... Anonim 9 Aug 2017 - 23:17
Bin auf der Suche nach... Anonim 9 Aug 2017 - 23:15
Beerdigung Florian Voelk - die Email bitte weiterleiten Anonim 30 Jul 2017 - 19:06
Preis Anonim 29 Jul 2017 - 22:10

[] meist gelesen

promportal.jpg

Im Jahr 2014 untersagte die Stadt SwinemĂŒnde die Nutzung der Bielik StadtfĂ€hre fĂŒr Fahrzeuge vonauswĂ€rtigen Touristen. Dies sollte das Problem der langen Wartezeitenam FĂ€hrĂŒbergang im Stadtzentrum fĂŒr Einheimische lösen. Heute weiß man, dass sich die Situation zwar verbessert hat, doch in der Hauptverkehrszeit stehen die SwinemĂŒnder hier nach wie vor im Stau. Dieser Zustand ist auf die wachsende Zahl der im Ostseebad zugelassenen Fahrzeuge zurĂŒckzufĂŒhren.

latawce 567_1.jpg

Drachen steigen lassen zĂ€hlt zu den schönsten herbstlichen VergnĂŒgen. Wer schöne Exemplare sehen möchte, sollte am Sonntag zum Strand in die NĂ€he der WindmĂŒhle kommen.

promportal.jpg

Ab Oktober gibt es einen neuen Fahrplan der FĂ€hren am Karsibor-FĂ€hrĂŒbergang "Centrum". Von 7.30 bis 18.30 Uhr sind nun zwei FĂ€hren unterwegs, zu den sonstigen Uhrzeiten fĂ€hrt nur eine FĂ€hre.

fake news.jpg

„Fake News“ ist der Titel der neuen Ausstellung von JosĂ© GarcĂ­a y MĂĄs in der SwinemĂŒnder Galerie „Miejsce sztuki44“ (Armii Krajowej 13). Der KĂŒnstler schaut kritisch auf zeitgenössische Medien, Politiker und die
Welt, die sie erschaffen haben. Die Vernissage findet am Samstag um 18 Uhr statt. Der Eintritt ist frei.