Geschichte

skarby LNG

Die Ostsee ist noch voll von unentdeckten Schätzen. Auf einige stießen Taucher beim Bau des Außenwellenbrechers des Flüssiggas-Terminals in Swinemünde. Auf die Sehenswürdigkeiten stieß man während der Pionierarbeiten 2011 zu Beginn des Baus neuer Wellenbrecher. Die Taucharbeiten
führte dasTeamvon Alexander Ostasz aus Stettin durch. Es war für die archäologische Unterwasseraufsicht während des Baus des LNG-Terminals verantwortlich.

arch1.JPG

Die Bauwerke sind über Jahrzehnte in unveränderter Form erhalten geblieben, viele wurden restauriert, andere warten auf die Renovierung. Heute befinden sich dort luxuriöse Hotels und Pensionen. Sie fallen schnell ins Auge und bilden die außergewöhnliche Aura der küstennahen Kurorte. Es sind die Perlen der Bäderarchitektur. Man kann sie während der Spaziergänge durch die Kurviertel Swinemündes, Misdroys und der drei Kaiserbäder Ahlbeck, Heringsdorf, Bansin bewundern. Die Ostseebäder veränderten sich im Laufe der Jahre.

Das Kurhaus

Świnoujście/Swinemünde ist in zweifacher Hinsicht jung. Als Świnoujście besteht es offiiziell seit dem 7. Oktober 1945. Aber auch Swinemünde wurde erst im 18. Jahrhundert auf Initiative der Preußenkönige - maßgeblich seit 1740 Friedrichs II., des „Alten Fritz“ - als Hafenort am Swinestrom unmittelbar an seiner Mündung in die Pommersche Bucht angelegt.

Inhalt abgleichen

Sprachen

[] neueste Kommentare

Titel Autor Datum
Holdu Pruskiego Anonim 28 Mär 2018 - 19:39
Dyalise Anonim 15 Jan 2018 - 18:36
Quappen kaufen Anonim 6 Dez 2017 - 20:25
Przysługa? Anonim 7 Nov 2017 - 09:41
Co gorsza przybędą kolejne transporty siarki Anonim 28 Okt 2017 - 09:21
Racja! Anonim 24 Okt 2017 - 20:20

[] meist gelesen

choinka.jpg

In diesem Jahr hat die Stadt aufgrund des Coronavirus auf die Arbeit mit einer professionellen Firma verzichtet und eigene Dekorationen installiert. Auf diese Weise wurden Zehntausende Złoty eingespart. Obwohl die städtischen Weihnachtsdekorationen bereits etwas älter sind, gefallen sie den Bewohner weiterhin. Auf dem Wolności-Platz sollte der traditionelle Weihnachtsbaum nicht fehlen. In diesem Jahr wurde ein Tannenbaum direkt aus dem Wald gebracht.

maszyna tunel.jpg

In der Startkammer des gebauten Tunnels auf der Insel Usedom begann die Montage der TBM-Bohrmaschine. Dies ist einer der wichtigsten Investitionsmomente. Bei dieser Gelegenheit wurden Journalisten auf die Baustelle eingeladen. Die TBM-Maschine besteht aus 129 Elementen. Die schwersten wiegen ungefähr 20 Tonnen. Zum Transport werden zwei riesige Kräne genutzt. Jeder von ihnen hat eine Tragfähigkeit von fast 650 Tonnen!

hotele.jpg

Ein weiterer Lockdown in Polen wird bis zum 17. Januar andauern. Hotels, Fitnessstudios, Schwimmbäder, Restaurants auf den Inseln und die meisten Geschäfte in der Einkaufsgalerie Corso sind geschlossen. Aufgrund von Einschränkungen wurde die städtische Silvesterparty abgesagt und es gab auch kein Feuerwerk. Die Silvesterpartys fanden zu Hause statt. Zum Glück wurde die Ausgangssperre nicht eingeführt. Am letzten Tag des Jahres überprüften die Sanitärdienste, ob Hotels und andere Unterkunftseinrichtungen die Beschränkungen einhalten und keine Gäste aufnehmen. Einwohner und Unternehmer aus Swinemünde sind sich einig - ein weiter Lockdown war nicht nötig.

granica.jpg

Hotels zu, die meisten Läden ebenfalls: Polen macht ab 28. Dezember im Kampf gegen die Corona-Pandemie weitgehend dicht. Das betrifft auch den polnischen Teil auf der Insel Usedom. Silvester gilt zu bestimmten Zeiten unter anderem eine Ausgangssperre.