Sommerkreuzfahrten auf Bornholm

bornholm portal.jpg

Im Sommer können wir mit einer Fähre von Swinemünde nach Bornholm fahren. Die Fahrt von Swinemünde dauert nur fünf Stunden. Die Verbindung wird von der Fähre Cracovia der polnischen Ostseeschifffahrt (Polferries) bedient. Die Kreuzfahrten finden jeden Samstag statt.

Die Fahrpreise sind ab 240 Złoty pro Person erhältlich. Kinder unter 6 Jahren fahren kostenlos. Der Reiseplan beinhaltet u.a. die Besichtigung von Rønne mit einem Fremdenführer. Auf der dänischen Insel, genannt auch "Mallorca des Nordens" leben nur 40.000 Menschen. So viel wie in ganz Swinemünde. Die Wassertemperatur in der Ostsee erreicht dort etwa 22 Grad Celsius. Bornholm ist auch bekannt für seine malerischen Radwege, schöne Häuser und Klippen.

Kommentar hinzufĂĽgen

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Allowed HTML tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen ĂĽber Formatierungsoptionen

Sprachen

[] neueste Kommentare

Titel Autor Datum
unterkunft im haus für urlaub mit dialyseplatz ist es möglich Anonim 28 Sep 2017 - 21:48
Parkautomaten am Polenmarkt - Betrug durch eigene BĂĽrger Anonim 14 Sep 2017 - 23:33
Bin auf der Suche nach... Anonim 9 Aug 2017 - 23:15
Beerdigung Florian Voelk - die Email bitte weiterleiten Anonim 30 Jul 2017 - 19:06
Preis Anonim 29 Jul 2017 - 22:10
Kaiser Anonim 29 Jul 2017 - 04:12

[] meist gelesen

palmy portal.jpg

In Swinemünde können bereits echte Palmen bewundert werden. Sie wurden in einem speziellen Sinnesgarten gepflanzt, der zusammen mit der neuen Gesundheitspromenade im Badebezirk angelegt wurde. Die Palmen sind noch nicht hoch, aber sie sollen noch wachsen. Laut Krzysztof Baran von einem Unternehmen, das exotische Pflanzensamen verkauft, vertragen die Swinemünder Palmen sogar minus 20 Grad Celsius.

sciezka portal.jpg

Ende Oktober soll der neue Radweg an der B 110 zwischen der Stadt Usedom und der Kreuzung in Mellenthin fertig sein. Auf dem gut 6,5 Kilometer langen Abschnitt geht es teils bergauf und bergab. Wie eine riesige Schlange schlängelt sich das schwarze Asphaltband neben der Bundesstraße 110 durch den Wald. In ein paar Wochen sollen hier Radfahrer zwischen der Stadt Usedom und Mellenthin sicher unterwegs sein.