Schluss mit kuriosen Patiententransporten von Krankenwagen zu Krankenwagen an der Grenze

karetka.jpg

In drei Monaten wird die medizinische Hilfe an der Grenze schneller und ohne unn├Âtige B├╝rokratie bereitgestellt. Dies ist das Ergebnis einer Kooperationsvereinbarung zwischen dem westpommerschen Woiwoden Marek Subocz und dem Landrat von Vorpommern-Greifswald Michael Sack und dem stellvertretenden Landrat J├Ârg Hasselmann. Sie wurde am 29. September in Stettin unterzeichnet.

Die Vereinbarung gilt ab 2021. Infolge der Kooperationsvereinbarung k├Ânnen Krankenwagen aus Polen und Deutschland die Grenze in beide Richtungen frei ├╝berqueren. Dies ist ├Ąu├čerst wichtig in Situationen, in denen das Leben von Patienten h├Ąufig durch Minuten bestimmt wird.

ÔÇ×Ich bin sehr froh dar├╝ber, dass die langj├Ąhrigen Bem├╝hungen zur Festlegung der Regeln f├╝r die Hilfebereitstellung erfolgreich waren, und heute unterzeichnen wir die erste in der Geschichte Vereinbarung, die diese ├Ąu├čerst wichtigen Probleme regelt. Das Wichtigste ist, das Sicherheitsgef├╝hl zu erh├Âhen, insbesondere wenn es weltweit eine COVID-19-Epidemie gibtÔÇť, sagte der stellvertretende Woiwode Marek Subocz.

M. Sack betonte, dass eine Rahmenvereinbarung zwischen Polen und Deutschland bereits 2012 geschlossen worden sei, aber es ist der Woiwodschaft Westpommern und dem Landkreis Vorpommern-Greifswald gelungen, die Einzelheiten der medizinischen Rettung zu pr├Ązisieren.

ÔÇ×Dies zeugt von einer sehr guten Zusammenarbeit. Dank des gegenseitigen Vertrauens haben wir es geschafft, ein solches Finale zu erreichenÔÇť, sagte M. Sack.

Derzeit gilt die Vereinbarung nicht f├╝r Hubschrauber der Polnischen Luftrettung. Wie Grzegorz Witt-Jagielski versichert, wird der Woiwodschaftsberater f├╝r medizinische Rettung, Anstrengungen unternehmen, um dies zu ├Ąndern. ├ťber die Kooperationsvereinbarung freuen sich Sanit├Ąter aus Swinem├╝nde. Oft mussten sie wertvolle Zeit an der Grenze verschwenden. Zu solchen Situationen kam es haupts├Ąchlich in der Sommersaison, in der fast die H├Ąlfte der in Swinem├╝nde sich aufhaltenden Touristen, deutsche Staatsb├╝rger waren.

Kommentar hinzuf├╝gen

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Allowed HTML tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Zeilen und Abs├Ątze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen ├╝ber Formatierungsoptionen

Sprachen

[] neueste Kommentare

Titel Autor Datum
unterkunft im haus f├╝r urlaub mit dialyseplatz ist es m├Âglich Anonim 28 Sep 2017 - 21:48
Parkautomaten am Polenmarkt - Betrug durch eigene B├╝rger Anonim 14 Sep 2017 - 23:33
Bin auf der Suche nach... Anonim 9 Aug 2017 - 23:15
Beerdigung Florian Voelk - die Email bitte weiterleiten Anonim 30 Jul 2017 - 19:06
Preis Anonim 29 Jul 2017 - 22:10
Kaiser Anonim 29 Jul 2017 - 04:12

[] meist gelesen

pumptrack.jpg

Am rechten Ufer von Swinem├╝nde wurde ein Pumptrack er├Âffnet. Eine Fahrbahn f├╝r Radfahrer und Roller wurde im Stadtteil Warsz├│w in der Norweska-Stra├če gebaut. Dies ist der zweite Pumptrack in Swinem├╝nde. Der erste wurde in der Grunwaldzka-Stra├če auf der Insel Usedom gebaut. Die Fahrbahn in Warsz├│w ist gr├Â├čer. Sie ist 235,28 m lang und hat eine Fl├Ąche von 471,07 m2.

stocznia1.jpg

Anstelle einer Umstrukturierung wird es zu einer Liquidation kommen. Solche schockierenden Worte h├Ârten Gewerkschafter der Werft in Swinem├╝nde w├Ąhrend eines Treffens mit der Gesch├Ąftsf├╝hrung der See-Reparaturwerft (Morska Stocznia Remontowa) ÔÇ×GryfiaÔÇť. Das Geld aus dem Verkauf der Anlage soll f├╝r den Kauf eines neuen Docks in Stettin verwendet werden. In diesem Fall k├Ânnen mehrere hundert Menschen ihren Arbeitsplatz verlieren. Die Werftarbeiter aus Swinem├╝nde k├╝ndigen bereits Proteste an.

Kawcza g├│ra.jpg

Wir haben gute Neuigkeiten f├╝r Touristen! Der Wolliner-Nationalpark ├Âffnete erneut eine Zugangstreppe zum Kawcza Berg - dem ber├╝hmtesten Aussichtspunkt in Misdroy (Insel Wollin). Der Zugang zur Klippe vom Strand aus war fast ein Jahr lang wegen Sch├Ąden durch einen Wintersturm geschlossen. Die Treppe wurde untersp├╝lt und drohte zusammenzubrechen. Nach vielen Monaten wurde sie renoviert. W├Ąhrend der Arbeiten wurde die Struktur gegen das Abrutschen gesichert.

wywiad Pawełczyk portal_0.jpg

Interview mit Andrzej Pawe┼éczyk, K├╝nstler und Kurator der Galerie f├╝r zeitgen├Âssische Kunst ÔÇ×Miejsce sztuki44ÔÇť in Swinem├╝nde.

Die Galerie f├╝r zeitgen├Âssische Kunst ÔÇ×Miejsce sztuki44ÔÇť hat ihre T├Ątigkeit endlich wieder aufgenommen. Wird es gelingen, unter den Bedingungen der Pandemie ein hohes k├╝nstlerisches Niveau aufrechtzuerhalten?