Polen bauen sich ihre eigene Ostsee

mianityry2.jpg
mianitury1.jpg
miniaturyp.jpg

In Misdroy eröffnete der Baltische Miniaturpark eine neue Attraktion für Touristen. Die Ausstellung präsentiert bemerkenswerte Gebäude aus Polen, Deutschland, Dänemark, Schweden, Finnland, Russland, Litauen, Lettland und Estland. Alle Miniaturen sind bis ins kleinste Detail dargestellt und wurden von den besten polnischen Modellbauern angefertigt.

In dem Miniland können die Besucher beispielsweise sehen, wie die bekannte historische Kirche in Trzesacz (Hoff) aussah. Heute ist von der gotischen Kirche aus dem 14. und 15. Jahrhundert nur eine Wand am Rand der Klippe übrig geblieben. Im Park ist auch das Schweriner Schloss und das Krantor aus Danzig, der älteste erhaltene Hafen-Kran in Europa, vertreten. Alle Gebäude sind entsprechend ihrer geographischen Lage aufgestellt worden. Sogar eine Miniatur der Ostsee mit umliegenden Leuchttürmen ist zu sehen. Öffnungszeiten im Mai von 10 bis 18 Uhr in der Nowomysliwska Straße 98.

Quelle: Ostsee Zeitung

Kommentar hinzufĂĽgen

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Allowed HTML tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen ĂĽber Formatierungsoptionen

Sprachen

[] neueste Kommentare

Titel Autor Datum
Auf Kommentar antworten | Balticportal.pl Anonim 14 Mai 2017 - 10:45
Krankenversicherung GĂĽnstig Anonim 18 Feb 2017 - 16:12
Hello ... Anonim 1 Feb 2017 - 07:39
Marina Zustand Anonim 6 Jan 2017 - 14:32
Ă–ffnungszeiten Anonim 13 Dez 2016 - 06:44
GrenzĂĽberschreitende Busverbindung Anonim 12 Okt 2016 - 19:13

[] meist gelesen

tankowiec.jpg

Im Swinemünder LNG-Terminal ist erstmals amerikanisches Flüssiggas entladen worden. Vom Tanker „Clean Ocean“ (289 Meter lang und 46 Meter breit) aus Louisiana wurden insgesamt 100 Millionen Kubikmeter Gas umgepumpt.

prom.jpg

Seit Juni ist im Ostseebad Swinemünde an der Fährverbindung im Zentrum eine dritte Autofähre in Betrieb. Die zusätzliche Fähre ist täglich von 8.15 Uhr bis 18.15 Uhr unterwegs. Sie ergänzt den Takt der zwei bestehenden Fähren und bleibt bis September im Betrieb.

Quelle: Ostsee Zeitung

piaski5.jpg

Tauchen Sie ab in eine einzigartige Unterwasserwelt aus Sand: Vom 08. April bis zum 05. November 2017 können Besucher täglich von 10.00 – 18.00 Uhr eine faszinierende Kunst bestaunen. Das Sandskulpturen Festival Usedom auf dem Grenzparkplatz befindet sich, in den weißen Zelten direkt neben der UBB-Haltestelle „Ahlbeck Grenze“, zwischen dem deutschen Kaiserbad Ahlbeck und der polnischen Stadt Swinemünde. Unter dem Thema „Maritime Abenteuer“ hat ein internationales Künstlerteam, auf einer überdachten Ausstellungsfläche von 4.000 Quadratmeter, aus rund 9.500 Kubikmeter Spezialsand, faszinierende Sandskulpturen modelliert.

auta.jpg

Am Sonntag den 25. Juni rollt der eCorso Berlin-Usedom zum ersten Mal durch Świnoujście. Dies ist eine lautlose Demonstration für gute Luft im Kurort. Es zeigt, dass E-Mobilität keine Zukunftsmusik mehr ist. Im Hafen „Basen Północny“ um 10:30 Uhr sind dannmehr als 20 E-Autos zu bewundern!