Polen bauen sich ihre eigene Ostsee

mianityry2.jpg
mianitury1.jpg
miniaturyp.jpg

In Misdroy er├Âffnete der Baltische Miniaturpark eine neue Attraktion f├╝r Touristen. Die Ausstellung pr├Ąsentiert bemerkenswerte Geb├Ąude aus Polen, Deutschland, D├Ąnemark, Schweden, Finnland, Russland, Litauen, Lettland und Estland. Alle Miniaturen sind bis ins kleinste Detail dargestellt und wurden von den besten polnischen Modellbauern angefertigt.

In dem Miniland k├Ânnen die Besucher beispielsweise sehen, wie die bekannte historische Kirche in Trzesacz (Hoff) aussah. Heute ist von der gotischen Kirche aus dem 14. und 15. Jahrhundert nur eine Wand am Rand der Klippe ├╝brig geblieben. Im Park ist auch das Schweriner Schloss und das Krantor aus Danzig, der ├Ąlteste erhaltene Hafen-Kran in Europa, vertreten. Alle Geb├Ąude sind entsprechend ihrer geographischen Lage aufgestellt worden. Sogar eine Miniatur der Ostsee mit umliegenden Leuchtt├╝rmen ist zu sehen. ├ľffnungszeiten im Mai von 10 bis 18 Uhr in der Nowomysliwska Stra├če 98.

Quelle: Ostsee Zeitung

Kommentar hinzuf├╝gen

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Allowed HTML tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Zeilen und Abs├Ątze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen ├╝ber Formatierungsoptionen

Sprachen

[] neueste Kommentare

Titel Autor Datum
dialyse buchen Anonim 27 Sep 2016 - 14:23
M├╝ckenplage Swinem├╝nde Anonim 19 Sep 2016 - 17:55
Angriff geht weiter Anonim 7 Sep 2016 - 20:39
Angriff det Mutanten geht weiter Anonim 7 Sep 2016 - 20:24
M├╝ckenplage in Swinem├╝nde Anonim 6 Sep 2016 - 18:16
M├╝ckenplage 2016 Anonim 2 Sep 2016 - 22:42

[] meist gelesen

prom.jpg

Mehr F├Ąhren als sonst stehen ab Mai an der ├Âffentlichen Swine├╝berfahrt ÔÇ×CentrumÔÇť zur Verf├╝gung. Bildet sich am Terminal eine lange Warteschlange, komme ein drittes Schiff zum Einsatz, teilte der Betreiber mit.

muzeum.jpg

"Nacht der Museen" hei├čt es am 20. Mai in ganz Polen. Museen und Ausstellungen k├Ânnen dann bis Mitternacht kostenlos besucht werden. In Swinem├╝nde ├Âffnet das Museum der Hochseefischerei am Rybaka
Platz 1 seine T├╝ren.