Neue Parks in Misdroy

portal parki.jpg

Innerhalb von zwei Jahren werden in Misdroy 9 verschiedene Parks und Erholungsbereiche entstehen. Dies ist eines der größten Grünflächenprojekte der Stadt. Dadurch sollen vernachlässigte und nicht genutzte Bereiche bewirtschaftet werden. Zum anderen will die Stadt ihr Image bei den Touristen verbessern.

„Die Umsetzung des Projekts ist ein Gegengewicht zum bestehenden Bau und modernen Stadtbebauung, die von den Einwohnern als auch Touristen nicht akzeptiert wird. Wir wollen, dass Grünflächen nicht nur die Stadt verschönern, sondern vor allem den Menschen dienen. Als Reaktion auf die zahlreichen Stimmen der Einwohner legen wir großen Wert auf den Bau eines attraktiven, erweiterten Spielplatzes, der hoffentlich die Erwartungen der Kleinsten erfüllt“, sagt der Bürgermeister von Misdroy Mateusz Bobek.

Der Arbeitsplan wird so durchgeführt, dass die Projektumsetzung die Funktion der Stadt im Sommer nicht beeinträchtigt. Die Arbeiten beginnen noch in diesem Jahr an der Bohaterów Warszawy Straße. Es wird dort ein Nachmittagspark und ein Aktivitätspark errichtet.

„Die meisten Arbeiten an der Promenade von Misdroy werden außerhalb der Sommersaison durchgeführt“, versicherte der Vorsitzende von GORBUD Kamil Skoczny.

Die Projektkosten belaufen sich auf fast 11 Mio. Złoty. Die Stadt erhält fast die Hälfte dieses Betrags aus dem Nationalen Fonds für Umweltschutz und Wasserwirtschaft.

Im Bild: So sollen die neuen Parks in Misdroy aussehen.

Kommentar hinzufĂĽgen

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Allowed HTML tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen ĂĽber Formatierungsoptionen

Sprachen

[] neueste Kommentare

Titel Autor Datum
Holdu Pruskiego Anonim 28 Mär 2018 - 19:39
Dyalise Anonim 15 Jan 2018 - 18:36
Quappen kaufen Anonim 6 Dez 2017 - 20:25
Przysługa? Anonim 7 Nov 2017 - 09:41
Co gorsza przybędą kolejne transporty siarki Anonim 28 Okt 2017 - 09:21
Racja! Anonim 24 Okt 2017 - 20:20

[] meist gelesen

granica portal.jpg

Befürworter der Grenzöffnung gründen Initiative auf Facebook. Geplant sind Proteste am Freitag an der Grenze, denn die Swinemünder wollen wieder in Deutschland arbeiten. Einwohner von Grenzstädten sind zunehmend unzufrieden über die langwierige Grenzschließung. Auf Facebook wurde eine Gruppe „Wpuśćcie nas do pracy – Wpuśćcie nas do domu“ (Lasst uns arbeiten – Lasst uns nach Hause) gegründet, die am Freitag (24.04.) um 19.00 Uhr einen Protest an den Grenzübergängen organisiert.

głowacki.jpg

Das Segelschiff „Kapitän Głowacki“ steht zum Verkauf. Der polnische Yachtverband kann die immensen Reparaturkosten für das schwimmende Denkmal nicht aufbringen. Deshalb soll das schwimmende Denkmal veräußert werden.