Hier soll in Swinem├╝nde ein neuer Radweg entstehen

portal Veo_0.jpg

Vor der Sommersaison 2021 wird der Bau weiterer baltischer Radwege in Westpommern abgeschlossen sein. Ein wesentlicher Teil der Velo Baltica-Route soll ebenfalls markiert werden. Einer seiner Abschnitte Swinem├╝nde - Misdroy - ┼üuk─Öcin wird derzeit entworfen. Aufgrund der geplanten Industrieinvestitionen am rechten Ufer von Swinem├╝nde ist noch nicht genau bekannt, wann der Abschnitt nach Misdroy fertiggestellt sein wird. Die Gespr├Ąche zu diesem Thema dauern noch.

In den Gemeinden Misdroy, Dziwn├│w, Rewal und Trzebiat├│w werden neue Kilometer baltischer Fahrradrouten gebaut. Alle sollen bis zum 15. Juni 2021 fertiggestellt sein. Die Investition wird ├╝ber 6 Mio. PLN kosten. Ein Teil des Geldes wurde aus EU-Mitteln bezogen.

ÔÇ×Au├čerordentlich malerisch, mit Blick auf die Ostsee, in der N├Ąhe der D├╝nen und durch wundersch├Âne Kiefernw├Ąlder f├╝hrend. So werden die n├Ąchsten Abschnitte des Velo Baltica-Route sein. Trotz der Pandemie geben wir unsere Investitionen nicht auf, weil wir wissen, dass sie eine treibende Kraft f├╝r die Wirtschaft und die Unternehmer sindÔÇŁ, sagt Olgierd Geblewicz, Marschall der Woiwodschaft Westpommern.

Die L├Ąnge der Velo Baltica-Route in Misdroy wird 2,5 km betragen. Die Deckschicht wird aus nat├╝rlichen Zuschlagstoffen hergestellt sein. Der Abschnitt endet an der Westgrenze von Mi─Ödzyzdroje, von wo aus es nur einen Schritt zur Verbindung mit Swinem├╝nde und weiter nach Deutschland ist. Insgesamt ist die Velo Baltica-Route in Westpommern etwa 240 km lang. Allein in Swinem├╝nde werden in diesem Jahr 40 Kilometer Radwege sein. Hinzu kommen ├╝ber 100 km Radrouten. Man muss niemanden davon ├╝berzeugen, dass Investitionen in Fahrradrouten und -wege erforderlich sind. Nach den neuesten Untersuchungen, die Ende Juli 2020 durchgef├╝hrt wurden, lieben es die Polen, mit dem Fahrrad zu reisen. Jeder f├╝nfte Befragte gibt zu, mehr Rad zu fahren, als ein Jahr zuvor. 45 Prozent der Polen planen einen Urlaub mit dem Fahrrad, 41 Prozent w├Ąhlen ein Zweirad gegen├╝ber anderen Transportmitteln und 18 Prozent erw├Ągen, in naher Zukunft ein Fahrrad zu kaufen.

Quelle: Ostsee Zeitung
Foto. Urz─ůd Marsza┼ékowski Wojew├│dztwa Zachodniopomorskiego

Kommentar hinzuf├╝gen

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Allowed HTML tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Zeilen und Abs├Ątze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen ├╝ber Formatierungsoptionen

Sprachen

[] neueste Kommentare

Titel Autor Datum
Holdu Pruskiego Anonim 28 M├Ąr 2018 - 19:39
Dyalise Anonim 15 Jan 2018 - 18:36
Quappen kaufen Anonim 6 Dez 2017 - 20:25
Przysługa? Anonim 7 Nov 2017 - 09:41
Co gorsza przyb─Öd─ů kolejne transporty siarki Anonim 28 Okt 2017 - 09:21
Racja! Anonim 24 Okt 2017 - 20:20

[] meist gelesen

protest aborcja portal Foto Robert Ignaciuk.jpg

├ťber zweitausend junge Menschen, haupts├Ąchlich junge Frauen, protestierten am Samstag auf den Stra├čen von Swinem├╝nde gegen die Versch├Ąrfung der Abtreibungsgesetze. Es war eine der gr├Â├čten Demonstrationen in der Stadt, in den letzten Jahren. ├ähnliche Proteste fanden in ganz Polen statt. Dies ist das Ergebnis eines Urteils des Verfassungsgerichts, in dem festgestellt wurde, dass eine Abtreibung aufgrund von irgendwelchen M├Ąngeln des F├Âtus nicht mit der Verfassung ├╝bereinstimmt. In der Praxis ist die Abtreibung vollst├Ąndig verboten.

tunel portal.jpg

Der 17. M├Ąrz 2021 - wird in die Geschichte von Swinem├╝nde eingehen. An diesem Tag sollen die Bohrungen f├╝r den Tunnel zwischen den Inseln Usedom und Wollin beginnen. Trotz der Probleme im Zusammenhang mit dem Coronavirus sind die Bauarbeiten in vollem Gange. Die ersten Betonsegmente f├╝r den Tunnel sind bereits fertig. Dies ist eine weitere wichtige Phase der Investition. Die Segmente bilden die Haupttunnelauskleidung. Sie wird w├Ąhrend der Bohrungen unter dem Fluss Swine installiert.

falochron portal.jpg

Es gibt ernsthafte Bedenken, dass Swinem├╝nde eine weitere Touristenattraktion verlieren k├Ânnte. Am 22. November wurde ohne Ank├╝ndigung oder Information ein Metalltor am Eingang zum zentralen Wellenbrecher installiert und mit einem Vorh├Ąngeschloss verschlossen. Wie sich herausstellte, wurde dies auf Antrag von Polskie LNG durchgef├╝hrt. All dies, damit niemand den Wellenbrecher betreten kann. Der Grund f├╝r diese Entscheidung sind die Arbeiten im Zusammenhang mit der Umz├Ąunung bei dem Ausbau des LNG-Terminals. So behauptet das Seefahrtsamt in Stettin.