Hafen braucht zweites Bahngleis

kolej.jpg

Aufgrund des gestiegenen Warenaufkommens ist der Handelshafen in Swinemünde gezwungen, ab sofort neue, zusätzliche Verkehrsträger zum polnischen Festland aufzubauen. Anderenfalls drohe auf der Anfahrtsstraße nach Swinemünde bald ein Verkehrskollaps, heißt es. Anlass zur Sorge geben zum einen der dynamische Anstieg der Flüssiggasbestellungen im LNG Terminal, zum anderen aktuelle Planungen zum Aufbau eines Containerhafens.

Heute wird von den Überseehäfen in Swinemünde und Stettin lediglich 34 Prozent des gesamten Warenaufkommens auf Schiene transportiert. Die Bahn befördert vorwiegend Massengüter wie Kohle (33 Prozent), Erze (26 Prozent) und Stückgüter wie Zellulose (23 Prozent). Der Rest der Güter muss mit Lastkraftwagen und Zisternen transportiert werden. Das soll sich nun ändern. Man will die Bahninfrastruktur am Hafen ändern und ein zweites Gleis verlegen. So sollen die Verkehrskapazität gesteigert und die Lieferzeit für Güter zum Ziel verkürzt werden. Die Kosten des Vorhabens in den beiden Häfen betragen 141 Millionen Euro. Der Anteil der EU-Finanzierung beträgt dabei rund 120 Millionen Euro.

Quelle: Ostsee Zeitung

Kommentar hinzufĂĽgen

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Allowed HTML tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen ĂĽber Formatierungsoptionen

Sprachen

[] neueste Kommentare

Titel Autor Datum
Zustände in der Marina Anonim 23 Jun 2017 - 20:11
Ooo jak to fajnie, jeździć na Anonim 3 Jun 2017 - 19:23
Auf Kommentar antworten | Balticportal.pl Anonim 14 Mai 2017 - 10:45
Krankenversicherung GĂĽnstig Anonim 18 Feb 2017 - 16:12
Hello ... Anonim 1 Feb 2017 - 07:39
Marina Zustand Anonim 6 Jan 2017 - 14:32

[] meist gelesen

wystawa.jpg

Am 1. Juli 2017 wird um 11:00 Uhr im Historisch-Technischen Museum Peenemünde die Sonderausstellung „Der Warschauer Aufstand 1944” eröffnet. Die Ausstellung dokumentiert den 63 Tage dauernden Aufstand der polnischen Heimatarmee gegen die deutsche Besatzung im Sommer 1944, die systematische Ermordung der Kämpfer und Zivilbevölkerung und die anschließende fast vollständige Zerstörung der Stadt.

militaria.jpg

Händler der Rondo Passage am Wolnosci Platz veranstalten am Sonnabend eine Militaria Sammlerbörse.
„Wir laden Sammler von Erinnerungsstücken, Militaria, Münzen und Briefmarken von der ganzen Insel Usedom dazu ein“ , sagt Organisator Miroslaw Plecyng.

piacholep.jpg

Traditionell schon wird jeden Sommer am SwinemĂĽnder Strand eine Meisterschaft im Sandskulpturenbau ausgetragen. Die Veranstaltung findet dieses Jahr am kommenden Sonntag statt.

galeria.jpg

Die Galerie „Kunstort 44“ (Miejsce sztuki 44) in der Straße ulica Armii Krajowej 13 lädt am Sonnabend ab 18 Uhr zur Vernissage der Ausstellung von Zofia Rydet ein, einer der bedeutendsten Persönlichkeiten der polnischen Fotografe.