Fußballplatz nun auch von Leichtathleten nutzbar

stadionportal_0.jpg

Die Stadt SwinemĂŒnde hat ihr Stadion an der Matejki Straße erneuert. Die Heimstatt des bekannten Fußballvereins Flota kann jetzt auch von Leichtathleten genutzt werden. Denen steht nunmehr eine 400 Meter lange Rundlaufstrecke mit vier Bahnen zur VerfĂŒgung, zudem eine 100 Meter lange Laufbahn mit sechs Spuren, ein Hindernisparcours mit Wassergraben, ein HochsprungstĂ€nder sowie Stationen fĂŒr Weitsprung und Dreisprung, Kugelstoßen, Hammer- sowie Speerwurf.

Ausbau und Beleuchtung des Stadions kosteten fast 2,9 Millionen Zloty (mehr als 700 000 Euro). Die Sanierung war vorab mit Vertretern der SwinemĂŒnder Sportvereine besprochen worden. Das ausgebaute
Stadion ist öffentlich zugĂ€nglich und videoĂŒberwacht. Die Polnischen Leichtathletik-Föderation zertifizierte es umgehend. So schön das alles auf den ersten Blick ist, ganz konfliktfrei verlief die Neuerung nicht. Die Modernisierung löste auch Kontroversen unter Leichtathleten aus. Der bekannte und renommierte Trainer
Jerzy Lapinski vom Leichtathletik- Verein MKL Maraton Swinoujscie kritisiert einige Lösungen, die beim Ausbau eingefĂŒhrt worden sind. Er reibt sich daran, dass die von Leichtathleten geworfenen Speere, Kugeln und Hammer auf den Rasen fallen, auf dem die Fußballspieler von Flota Swinoujscie spielen. Das sei unmöglich und nicht durchdacht.

"Niemand hat mit uns Leichtathleten ĂŒber die Verbindung eines Leichtathletik-Stadions mit einem Fußballfeld gesprochen", nörgelt Lapinski.

Die Idee, die Station zum Kugelstoßen auf das Fußballfeld auszurichten, sei absurd. Speer oder Diskus wĂŒrden keinen grĂ¶ĂŸeren SchĂ€den auf dem Rasen verursachen. Hammer und Kugeln allerdings schon, erklĂ€rte Jerzy Lapinski.

Quelle: Ostsee Zeitung
Foto: OSiR "Wyspiarz" ƚwinoujƛcie

Kommentar hinzufĂŒgen

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Allowed HTML tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Zeilen und AbsĂ€tze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen ĂŒber Formatierungsoptionen

Sprachen

[] neueste Kommentare

Titel Autor Datum
PrzysƂuga? Anonim 7 Nov 2017 - 09:41
Co gorsza przybędą kolejne transporty siarki Anonim 28 Okt 2017 - 09:21
Racja! Anonim 24 Okt 2017 - 20:20
unterkunft im haus fĂŒr urlaub mit dialyseplatz ist es möglich Anonim 28 Sep 2017 - 21:48
Parkautomaten am Polenmarkt - Betrug durch eigene BĂŒrger Anonim 14 Sep 2017 - 23:33
Bin auf der Suche nach... Anonim 9 Aug 2017 - 23:15

[] meist gelesen

promportal.jpg

Ab Oktober gibt es einen neuen Fahrplan der FĂ€hren am Karsibor-FĂ€hrĂŒbergang "Centrum". Von 7.30 bis 18.30 Uhr sind nun zwei FĂ€hren unterwegs, zu den sonstigen Uhrzeiten fĂ€hrt nur eine FĂ€hre.

fake news.jpg

„Fake News“ ist der Titel der neuen Ausstellung von JosĂ© GarcĂ­a y MĂĄs in der SwinemĂŒnder Galerie „Miejsce sztuki44“ (Armii Krajowej 13). Der KĂŒnstler schaut kritisch auf zeitgenössische Medien, Politiker und die
Welt, die sie erschaffen haben. Die Vernissage findet am Samstag um 18 Uhr statt. Der Eintritt ist frei.

parkowanie.jpg

In SwinemĂŒnde können Autos jetzt wieder kostenlos abgestellt werden. Die GebĂŒhrenpflicht endete am 30. September. Neue Parkautomaten sollten es in diesem Jahr erleichtern, entsprechende Tickets zu ziehen. Aber auch fĂŒr die Kontrolle und das Ahnden von VerstĂ¶ĂŸen haben sich die Initiatoren Verbesserungen erhofft. Das ist jedoch nicht der Fall gewesen. Wie sich jetzt herausgestellt hat, waren die Einnahmen aus den ParkgebĂŒhren fast identisch mit denen aus dem Vorjahr.

targportal.jpg

Ein Numismatiker-Markt findet am Sonntagvormittag in der Konditorei „Karpatka“ (Grunwaldzka 47a) statt. Besucher können dort MĂŒnzen, Banknoten, Medaillen, Postkarten oder Briefmarken kaufen oder tauschen. Beginn ist um 9 Uhr, Ende gegen 11.30 Uhr. Der Eintritt ist frei.