Der Warschauer Aufstand 1944. Eine Sonderausstellung des Museums HTM Peenem├╝nde

wystawa.jpg

Am 1. Juli 2017 wird um 11:00 Uhr im Historisch-Technischen Museum Peenem├╝nde die Sonderausstellung ÔÇ×Der Warschauer Aufstand 1944ÔÇŁ er├Âffnet. Die Ausstellung dokumentiert den 63 Tage dauernden Aufstand der polnischen Heimatarmee gegen die deutsche Besatzung im Sommer 1944, die systematische Ermordung der K├Ąmpfer und Zivilbev├Âlkerung und die anschlie├čende fast vollst├Ąndige Zerst├Ârung der Stadt.

Sie ordnet diese gr├Â├čte Erhebung gegen das Deutsche Reich im gesamten Zweiten Weltkrieg zudem in die Geschichte Warschaus ab 1918 ein und erz├Ąhlt den Krieg damit aus polnischer Perspektive. Ein wichtiger Aspekt ist dabei auch die Aggression der Sowjetunion aus dem Osten, deren Bestrebung, ein kommunistisches Regime zu errichten, und ihr Nichteingreifen gegen die deutschen Verbrechen. Die Ausstellung thematisiert aber auch die Erinnerung an die Verbrechen und die Zerst├Ârung in der polnischen Bev├Âlkerung bis hin zur heutigen und k├╝nftigen Entwicklung der Stadt Warschau, die heute wieder wie vor dem Krieg zu einer f├╝hrenden Metropole Ostmitteleuropas geworden ist.

Die Ausstellung richtet sich vor allem an junge Menschen. Die Inhalte werden mittels Textinformationen, kolorierten Archivfotografien, Faksimiles von Dokumenten, Zeitzeugenberichten, interaktiven Multimediaelementen und einer computeranimierten Rekonstruktion des zerst├Ârten Warschaus vermittelt. Als Erg├Ąnzungen dienen die interaktive Webseite www.warsawrising.eu und ein zweisprachiger, deutsch-englischer Katalog, der im Historisch-Technischen Museum erh├Ąltlich ist.

Kommentar hinzuf├╝gen

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Allowed HTML tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Zeilen und Abs├Ątze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen ├╝ber Formatierungsoptionen

Sprachen

[] neueste Kommentare

Titel Autor Datum
Holdu Pruskiego Anonim 28 M├Ąr 2018 - 19:39
Dyalise Anonim 15 Jan 2018 - 18:36
Quappen kaufen Anonim 6 Dez 2017 - 20:25
Przysługa? Anonim 7 Nov 2017 - 09:41
Co gorsza przyb─Öd─ů kolejne transporty siarki Anonim 28 Okt 2017 - 09:21
Racja! Anonim 24 Okt 2017 - 20:20

[] meist gelesen

protest aborcja portal Foto Robert Ignaciuk.jpg

├ťber zweitausend junge Menschen, haupts├Ąchlich junge Frauen, protestierten am Samstag auf den Stra├čen von Swinem├╝nde gegen die Versch├Ąrfung der Abtreibungsgesetze. Es war eine der gr├Â├čten Demonstrationen in der Stadt, in den letzten Jahren. ├ähnliche Proteste fanden in ganz Polen statt. Dies ist das Ergebnis eines Urteils des Verfassungsgerichts, in dem festgestellt wurde, dass eine Abtreibung aufgrund von irgendwelchen M├Ąngeln des F├Âtus nicht mit der Verfassung ├╝bereinstimmt. In der Praxis ist die Abtreibung vollst├Ąndig verboten.

tunel portal.jpg

Der 17. M├Ąrz 2021 - wird in die Geschichte von Swinem├╝nde eingehen. An diesem Tag sollen die Bohrungen f├╝r den Tunnel zwischen den Inseln Usedom und Wollin beginnen. Trotz der Probleme im Zusammenhang mit dem Coronavirus sind die Bauarbeiten in vollem Gange. Die ersten Betonsegmente f├╝r den Tunnel sind bereits fertig. Dies ist eine weitere wichtige Phase der Investition. Die Segmente bilden die Haupttunnelauskleidung. Sie wird w├Ąhrend der Bohrungen unter dem Fluss Swine installiert.

falochron portal.jpg

Es gibt ernsthafte Bedenken, dass Swinem├╝nde eine weitere Touristenattraktion verlieren k├Ânnte. Am 22. November wurde ohne Ank├╝ndigung oder Information ein Metalltor am Eingang zum zentralen Wellenbrecher installiert und mit einem Vorh├Ąngeschloss verschlossen. Wie sich herausstellte, wurde dies auf Antrag von Polskie LNG durchgef├╝hrt. All dies, damit niemand den Wellenbrecher betreten kann. Der Grund f├╝r diese Entscheidung sind die Arbeiten im Zusammenhang mit der Umz├Ąunung bei dem Ausbau des LNG-Terminals. So behauptet das Seefahrtsamt in Stettin.