Das LNG-Terminal wird Polen erlauben, den Einkauf von Erdgas zu diversifizieren

LNG8portal.jpg

"Die Diversifizierung der Gasversorgungsquellen" ÔÇô diese Forderung steht seit kurzem oft in den Medien. In den meisten F├Ąllen steht sie im Zusammenhang mit den Ereignissen hinter. Polens ├Âstlichen Grenze und den damit verbundenen Bef├╝rchtungen um die Kontinuit├Ąt der Brennstofflieferungen aus Russland. Was ist Diversifizierung? Diversifikation ist eine M├Âglichkeit die Energiesicherheit zu erh├Âhen und die Rohstoffpreise zu senken. LNG ist ein fl├╝ssiges Erdgas. Sein Vorteil ist, dass sein Volumen 600 mal kleiner ist, als der Brennstoff in Gasform.

Die dynamische Entwicklung der LNG-Technologie in den letzten Jahren, bewirkte eine Revolution auf dem globalen Gasmarkt. Das unter niedriger Temperatur verfl├╝ssigte Gas, l├Ąsst sich ├╝ber lange Strecken kosteng├╝nstig mit Schiffen transportieren. Nebenbei wird bei der Verfl├╝ssigung das Gas von Zus├Ątzen gereinigt und damit umweltfreundlicher.Das Gas kann man in der ganzen Welt erwerben. Es gibt eine Grundbedingung: man muss eine Vorrichtung zur Aufnahme und Wiederverdampfung haben. Das Wiederverdampfungsprozess bringt Fl├╝ssiggas (bis zu Minus 162 Grad Celsius gek├╝hlt) zur├╝ck in den Gaszustand. Das Gas wird dann in die Gasfernleitung und zum Endverbraucher gespeist. Polen wird demn├Ąchst den Bau des Wiederverdampfungsterminal in Swinem├╝nde beenden. Das ist eine gro├če Investition, technisch kompliziert und extrem wichtig f├╝r unsere Wirtschaft. Polen verbraucht j├Ąhrlich durchschnittlich 15 Mrd. m3 Erdgas (Industrie, Verkehr, Haushalt). Etwa 30 Prozent des daf├╝r erforderlichen Gases wird aus heimischen Lagerst├Ątten gewonnen. Der Rest muss importiert werden. Mehr als 80 Prozent vom importierten Gas kommt aus Russland (andere Quellen sind Deutschland und die Tschechische Republik, aber diese L├Ąnder verkaufen in der Regel an Polen das russische Gas weiter). Das Terminal in Swinem├╝nde wird in der Lage sein ÔÇô nach dem Erreichen der vollen Leistung - 5 Mrd. m3 Erdgas pro Jahr wieder zu verdampfen. Erw├Ąhnenswert ist, dass diese Leistung auf 7,5 Mrd. m3 steigerbar ist, wenn eine Investitionsentscheidung f├╝r den Bau eines 3.Lagertanks getroffen wird! Ein wichtiges Ziel ist es auch die Anzahl der Lieferanten zu erh├Âhen, um die Verhandlungsposition Polens zuk├╝nftig zu verbessern. L├Ąnder, die Gas im Ausland kaufen und , eine gro├če Auswahl von Bezugsquellen haben, zahlen f├╝r Kraftstoff weniger, als L├Ąnder, die eine solche Wahl nicht oder nur eine sehr begrenzte Auswahl haben. Westeurop├Ąische L├Ąnder wollen eine viel gr├Â├čere Diversifizierung der Erdgasquellen umsetzen M├Âglich wird das durch u.a. die Entwicklung der Wiederverdampfungsterminals. Eine gro├če Chance f├╝r eine deutliche Diversifizierung der Gasversorgung in unserer Europaregion und die Gew├Ąhrleistung einer gr├Â├čeren Energiesicherheit ist durch den Import von LNG vorhanden. Obwohl nur L├Ąnder mit Meereszugang ├╝ber Verdampfungsterminals verf├╝gen k├Ânnen, ist es durch Ausbau der Verbindungen zwischen den nationalen Erdgasnetzen m├Âglich, ├╝ber den Seeweg transportiertes Gas auch in L├Ąnder zu transportieren, die keinen Meereszugang haben. Das bringt gro├če Chancen f├╝r die K├╝stenl├Ąndern Mittel- und Osteuropas, einschlie├člich f├╝r die L├Ąnder, die an der Ostsee liegen. Derzeit arbeiten LNG-Importterminals in Mittel-und Osteuropa , in Schweden, Griechenland, und au├čerhalb der EU auch in der T├╝rkei. Das einzige Importterminal im Ostseebereich im schwedischen Nyn├Ąshamn hat nur regionale Bedeutung aufgrund seiner geringen Wiederverdampfungsm├Âglichkeiten (nur etwa 0,5 Mrd. m3 pro Jahr). Deshalb hat das am weitesten fortgeschrittene Projekt von LNG in der Ostsee ÔÇô das LNG-Terminal in Polen ÔÇô die Chance eine Investition von internationaler Bedeutung zu werden.

Werbetext von Polskie LNG
Foto Polskie LNG

Kommentar hinzuf├╝gen

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Allowed HTML tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Zeilen und Abs├Ątze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen ├╝ber Formatierungsoptionen

Sprachen

[] neueste Kommentare

Titel Autor Datum
Holdu Pruskiego Anonim 28 M├Ąr 2018 - 19:39
Dyalise Anonim 15 Jan 2018 - 18:36
Quappen kaufen Anonim 6 Dez 2017 - 20:25
Przysługa? Anonim 7 Nov 2017 - 09:41
Co gorsza przyb─Öd─ů kolejne transporty siarki Anonim 28 Okt 2017 - 09:21
Racja! Anonim 24 Okt 2017 - 20:20

[] meist gelesen

latarnia portal.jpg

Sehensw├╝rdigkeiten und Touristenattraktionen am rechten Ufer von Swinem├╝nde k├Ânnen m├Âglicherweise von der Welt abgeschnitten werden. Alles wegen der geplanten Erweiterung einer Industrieanlage am Leuchtturm und des Baus eines dritten Tanks am LNG-Terminal. Alter Baumbestand, sowie die gesamte Natur k├Ânnen darunter ebenfalls leiden. Die Tourismusbranche ist ├╝ber die Pl├Ąne der Industrieunternehmen entsetzt. Dies k├Ânnte das Ende des Tourismus am Rechtsufer bedeuten.

lockdown.jpg

Ab Samstag (20. M├Ąrz) bis zum 9. April wird in ganz Polen ein Lockdown eingef├╝hrt. Hotels (au├čer bei Gesch├Ąftsreisen), Museen, Kinos und Sportanlagen werden geschlossen und der Verkauf in Einkaufszentren wird eingeschr├Ąnkt sein. F├╝r Sch├╝ler der Grundschulklassen 1 bis 3 wird erneut Homeschooling eingef├╝hrt. Ge├Âffnet bleiben Kinderg├Ąrten und Krippen, auch Kirchen bleiben offen.

muzeum wystawa.jpg

Nach wochenlanger Schlie├čung wegen Coronavirus, kann das Hochseefischereimuseum in Swinem├╝nde erneut besichtigt werden. Bei dieser Gelegenheit haben die Museumsmitarbeiter eine ├ťberraschung vorbereitet - einen virtuellen Spaziergang durch die Vorkriegsstadt. Dies ist die erste derartige Ausstellung in der Geschichte der Einrichtung. Sie nimmt den gesamten Raum ein, der in den letzten Wochen renoviert und vorbereitet wurde.

centrum handlowe.jpg

Direkt neben der Grenze an der Wojska Polskiego Stra├če entsteht ein gro├čer Einkaufspark. Die Baustelle wurde bereits eingez├Ąunt und die ersten B├╝rocontainer aufgestellt. Zuvor waren Dutzende B├Ąume gef├Ąllt worden. Die Investition wird fast 4.000 Quadratmeter einnehmen! Es wird ein riesiges Einkaufs- und Servicezentrum sein. Das Projekt umfasst den Bau einer Shell-Tankstelle mit Ladestationen f├╝r Elektroautos und einer Autowaschanlage. Es ist fast sicher, dass unter den Gesch├Ąften der Baumarkt ÔÇ×CastoramaÔÇť und der Discounter ÔÇ×BiedronkaÔÇť entstehen wird.