Das Gro├čreinemachen an der Ostsee

sprz─ůtanie portal.jpg

69 M├╝lls├Ącke - ist das Ergebnis der Strandreinigung zwischen Swinem├╝nde und Dziwn├│w durch Freiwillige aus ganz Polen. An der Kampagne nahmen ├╝ber 100 Personen teil, darunter ganze Familien. Die Freiwilligen starteten am Leuchtturm und dann weiter entlang des Nationalpark-Wollins. Unter den gefundenen Abf├Ąllen befanden sich alte Flip-Flops, Fischernetze, Verpackungen, Flaschen, geplatzte Ballons und Styropor. Der Strand war gepr├Ągt von Plastik, Alkoholflaschen, Aluminiumdosen und Fischkutterabf├Ąllen.

ÔÇ×Der Abfall ver├Ąndert sich unter dem Einfluss von Salzwasser, Sonnenlicht und Sand zu Mikroabf├Ąllen, die nicht mehr gereinigt werden k├Ânnen. Sie bedrohen nicht nur das Leben und die Gesundheit der Meeresfauna, sondern auch des MenschenÔÇť, sagt Dominik Dobrowolski, Urheber der Veranstaltung.

Die Reinigung des Strandes und des Nationalparks fand im Rahmen der "Baltic Odyssey" statt - eine gro├čartige Kampagne zur S├Ąuberung der polnischen K├╝ste. Sie wird von dem bekannten Weltenbummler und ├ľkologen D. Dobrowolski geleitet. Einmal im Monat wird er zusammen mit Freiwilligen einen markierten Strandabschnitt reinigen. Die n├Ąchste Etappe ist f├╝r den 22. und 23. Februar von Dziwn├│w nach Kolberg geplant. Der ├ľkologe wird auch die vom Meer entsorgten Abf├Ąlle z├Ąhlen und analysieren, einen Naturfilm machen und eine Lehrausstellung vorbereiten. Jeder kann sich jederzeit an der Aktion beteiligen. Hinzuzuf├╝gen ist, dass das Recycling gebrauchter Kunststoffe in Polen immer noch mangelhaft ist. Die H├Ąlfte dieser Abf├Ąlle wird deponiert und nur 25 Prozent wieder verwertet.

Kommentar hinzuf├╝gen

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Allowed HTML tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Zeilen und Abs├Ątze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen ├╝ber Formatierungsoptionen

Sprachen

[] neueste Kommentare

Titel Autor Datum
unterkunft im haus f├╝r urlaub mit dialyseplatz ist es m├Âglich Anonim 28 Sep 2017 - 21:48
Parkautomaten am Polenmarkt - Betrug durch eigene B├╝rger Anonim 14 Sep 2017 - 23:33
Bin auf der Suche nach... Anonim 9 Aug 2017 - 23:15
Beerdigung Florian Voelk - die Email bitte weiterleiten Anonim 30 Jul 2017 - 19:06
Preis Anonim 29 Jul 2017 - 22:10
Kaiser Anonim 29 Jul 2017 - 04:12

[] meist gelesen

obwodnica swinoujscie.jpg

Es besteht jetzt die reale Chance, dass der Bau der ├Âstlichen Umgehungsstra├če um Swinem├╝nde beginnen wird. Dies ist eine sehr wichtige Stra├če, da die Nutzer des k├╝nftigen Tunnels damit die Innenstadt umgehen k├Ânnen. Zum Auftragnehmer der Investition wurde das Unternehmen Porr S.A. aus Warschau gew├Ąhlt ÔÇô dasselbe, welches den Tunnel bauen wird. Der Vertrag bel├Ąuft sich auf ├╝ber 41 Millionen Z┼éoty.

marichuana 3.jpg

Legales Marihuana ist bereits in der polnischen Nachbarstadt Swinem├╝nde erh├Ąltlich. Ein solches Gesch├Ąft mit Produkten auf Basis vom indischen Hanf wurde in der N├Ąhe der F├Ąhr├╝berfahrt im Stadtzentrum er├Âffnet. Interessanterweise sind auf die Verkaufsidee von Marihuana-Produkten mehrere Sportler gekommen. Alle trainieren Kampfkunst ÔÇô denn sie verwenden die Hanfprodukte vor allem, um die Regeneration nach dem Training und nach Turnieren zu unterst├╝tzen und Verletzungen besser auszuheilen.

portal pracownicy.jpg

Die Landesregierung in Mecklenburg-Vorpommern unterst├╝tzt polnische Pendlerinnen und Pendler, die ihren Arbeitsplatz in Mecklenburg-Vorpommern haben und aufgrund der polnischen Quarant├Ąneregeln k├╝nftig nicht mehr t├Ąglich zur Arbeit fahren k├Ânnen. Sie sollen eine Zahlung in H├Âhe von 65 Euro pro Tag erhalten, wenn sie jetzt in Mecklenburg-Vorpommern bleiben. Hinzu kommen 20 Euro t├Ąglich f├╝r Familienmitglieder der Besch├Ąftigten, die sich f├╝r die Dauer der Quarant├Ąneregelungen ebenfalls in Mecklenburg-Vorpommern aufhalten.