Auf der neuen Anlage in SwinemĂĽnde rollt der Ball inmitten dreidimensionaler Effekte

golf portal4.jpg
golf portal3.jpg
golf portal2.jpg
golf portal1.jpg

In der Platan-Galerie an der Wojska Polskiego-Straße 16AG (neben der Station der Usedomer Bäderbahn) wurde eine neue Attraktion eröffnet. Es ist der Magic World Minigolf 3D Blacklight: ein Mini- Golfplatz in dreidimensionalen Welten voller visueller Effekte und Sounds. Die Attraktion ist eine Idee von Krzysztof Adamczyk. Es ist das erste solche Objekt in Polen und erst das dritte in Europa.

„Ich habe mich aus verschiedenen Gründen für Swinemünde entschieden. Vor 15 Jahren habe ich erkannt, dass dies mein Platz auf Erden ist. Als ich klein war, fuhr ich mit meinen Eltern an die Ostsee und sagte mir einmal, dass ich hier mal leben möchte. In Swinemünde gibt es fast drei Promenaden, schöne Orte, die besucht werden müssen, aber es gibt keine aktiven Attraktionen, die wetterunabhängig sind“, sagt Adamczyk.

Sein Minigolfplatz besteht aus drei Welten: Dinosauriern, Unterwasserwesen und einer futuristischen Pandora. Sie wurden von einem Künstler kreiert und werden im ultravioletten Licht „zum Leben erweckt“. Die Effekte sind mit einer 3D-Brille noch spektakulärer. Die Spielregeln sind einfach. Jeder Spieler erhält eine Brille, einen Golfschläger und einen fluoreszierenden Ball. Das Spiel läuft beim typischen für jede Welt Sound. Der Spieler muss alle Löcher bei möglichst wenigen Schlägen schaffen. Minigolf 3D kann jeder spielen, unabhängig von Alter und Wetter.

„Vor zwei Jahren hatte ich in Frankreich die Möglichkeit, glühendes Golf zu spielen. Es gab jedoch keine 3D-Effekte und der Untergrund war recht einfach. Wir haben etwas völlig anderes geschaffen. Wir haben nicht nur 3D - Effekte, sondern auch ein Gelände auf Kunstrasen, wo Hügel und natürliche Hindernisse wie Korallenriffe, Kraken oder Dinosaurier vorhanden sind“, fügt
Adamczyk hinzu.

Quelle: Ostsee Zeitung

Kommentar hinzufĂĽgen

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Allowed HTML tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen ĂĽber Formatierungsoptionen

Sprachen

[] neueste Kommentare

Titel Autor Datum
unterkunft im haus für urlaub mit dialyseplatz ist es möglich Anonim 28 Sep 2017 - 21:48
Parkautomaten am Polenmarkt - Betrug durch eigene BĂĽrger Anonim 14 Sep 2017 - 23:33
Bin auf der Suche nach... Anonim 9 Aug 2017 - 23:15
Beerdigung Florian Voelk - die Email bitte weiterleiten Anonim 30 Jul 2017 - 19:06
Preis Anonim 29 Jul 2017 - 22:10
Kaiser Anonim 29 Jul 2017 - 04:12

[] meist gelesen

tuel portal.jpg

Am linken Ufer von Swinemünde, in der Nähe der Karsiborska-Straße, haben die Vorarbeiten für den Tunnelbau zwischen den Inseln Usedom und Wollin begonnen. Zuerst wird eine Erkundung zu Blindgängern durchgeführt, dann werden Bäume gefällt. Die Arbeiten werden auf der Grundlage einer Umweltentscheidung durchgeführt. Die Arbeiten werden von der Firma Zbigniew Kimel ausgeführt, einem erfahrenen Förster, der die Swinemünde-Wälder sehr gut kennt.

molenda ksiÄ…ĹĽka.jpg

Jarosław Molenda, ein Weltreisender aus Swinemünde, bricht neue Rekorde. Gerade erschien sein 36 Buch, u.d.T. „Metzger aus Niebuszewo“, eine Rekonstruktion des schrecklichsten Verbrechens in der Nachkriegsgeschichte von Stettin. Im Buch wird die Geschichte von Józef Cyppek beschrieben, dem zahlreiche Morde und sogar Kannibalismus vorgeworfen werden.

wilk usedom.jpg

Der Angriff auf eine Schafherde auf Usedom sorgt für Aufsehen. Nun steht fest: Es war wirklich der Wolf. Der aus Schleswig-Holstein eingewanderte Problemwolf „GW924m“ soll verantwortlich sein.