Die Kajakstrecke "44 Inseln", 30 km

kajaki_szlaki_duze.jpg

Der Ausflug f├Ąngt im Erholungs- und Anglerzentrum ÔÇ×MarinaÔÇŁ in Karsib├│r an. Von hier fahren wir auf den ruhigen Gew├Ąssern der Mulnik-Bucht, dann der M┼éy┼äska To┼ä, also der ehemaligen M├╝ndung der ┼Üwina, deren westliche M├╝ndung versumpft ist und w├Ąhrend des Baus des Piastowski-Kanals versch├╝ttet wurde. Einen Moment sp├Ąter geht es auf der rechten Seite, am Ufer der K─Öpa Karsiborska, vorbei. Jenseits des Hochwasserdeiches, der die Insel umringt, sieht man den Beobachtungsturm f├╝r Ornithologen.
Bei dem Umschiffen der Karsiborska K─Öpa kommen wir auch an weiteren, mit Schilf bewachsenen Inseln vorbei. Von der N├Ąhe kann man sich ├╝berzeugen, dass es nicht nur sumpfige Gebiete mit Wasserpflanzen gibt, sondern auch Inseln mit festem Untergrund der ein paar Zentimeter ├╝ber die Wasseroberfl├Ąche reicht. Am n├Ârdlichem Ende, sehen wir die mit D├Ąmmen umgebenen Schilfgebiete der Zaj─Öcze ┼ü─Ögi. Vom breiten Stromlauf der Stara ┼Üwina fahren wir in die etwas schmalere Enge, zwischen den Inseln Karsib├│r und Wielki Krzek. Bald gelangen wir an die Grenze der offenen Gew├Ąsser des Haffs. So wie das Wasser in den Engp├Ąssen zwischen den Inseln fast immer ruhig ist, ist das Oderhaff launenhaft. Die Segelbedingungen k├Ânnen sich hier von Minute zu Minute ├Ąndern und die hohen und kurzen Welle k├Ânnen f├╝r die Boote sehr gef├Ąhrlich werden. Darum ist es am besten, den Kajakausflug immer mit jemand Erfahrenen zu machen. Die Strecke f├╝hrt uns entlang der Insel Wielki Krzek ÔÇô von S├╝den nach Norden. Von hier haben wir einen wundersch├Ânen Ausblick auf die hoch ├╝ber das Wasser ragendenden H├╝gel von Lubin. Auf der H├Âhe der Insel Ma┼éy Krzek sehen wir ein ungew├Âhnliches Navigationszeichen ÔÇô Pfeiler mit einer Metalltonne auf ihrer Spitze, aufgestellt am Ende der Wiszowa K─Öpa. Etwas ├Âstlich abbiegend, ├╝berqueren wir die Enge zwischen dem See Wicko Wielkie und dem offenen Gew├Ąssern des Haffs und wir n├Ąhern uns dem Steilufer bei Lubin. Nach ca. 1.000 Metern gelangen wir zur K├╝ste und zu den Resten der alten Zementfabrik. Hier befindet sich auf dem Campingplatz eine Informationstafel mit einer Landkarte der Strecke.
Der n├Ąchste Abschnitt der Strecke f├╝hrt uns von Lubin nordwestlich zum Hafen in ┼üunowo, das ist die l├Ąngste Strecke durch die offenen Gew├Ąsser des Wicko-Sees. An windigen Tagen ist es am sichersten an dessen nor├Âstlichem Ufer zu fahren. Nach ca. 4 km gelangen wir zu einem schmalen Kanal, der zum Segelzentrum ÔÇ×┼üunowoÔÇŁ f├╝hrt.
Weiter geht die Strecke entlang des s├╝dlichen Ufers der Przyt├│r-Halbinsel. Erst am Rande der offenen Gew├Ąsser des Wicko-Sees und dann ├╝ber einem ruhigen Wielka Struga ÔÇô Kanal. Hier gleiten wir an den privaten Fischerk├╝sten von Przyt├│r vorbei auf der anderen Seite der Inseln Ko┼äski Smug, Wydrza und ┼╗abia K─Öpa. Bis in die 90er Jahre dienten sie als Weidenpl├Ątze. Die Wydrza K─Öpa war sogar mit einer Holzbr├╝cke mit Przytor verbunden, deren ├ťberreste wir hier sehen. Die Strecke f├╝hrt zur├╝ck von den stillen, schmalen Engen zu den breiteren Gew├Ąssern der Stara ┼Üwina. In der Ferne sieht man die D├Ąmme, hinter denen sich die st├Ądtische M├╝lldeponie befindet, auf die einmal der M├╝ll mit Barkschiffen hin├╝bergeschafft wurde. Nach ca. 3 km entlang des Ufers, durchkreuzen wir den Stromlauf der Stara ┼Üwina in s├╝dliche Richtung, um zwischen den kleinen Inseln zur ÔÇ×MarinaÔÇŁ von Karsib├│r zu gelange, wo unsere Tour endet.
Copyright┬ę Urz─ůd Miasta ┼Üwinouj┼Ťcia
Text: Marcin Zamorski

Sprachen

[] neueste Kommentare

Titel Autor Datum
Holdu Pruskiego Anonim 28 M├Ąr 2018 - 19:39
Dyalise Anonim 15 Jan 2018 - 18:36
Quappen kaufen Anonim 6 Dez 2017 - 20:25
Przysługa? Anonim 7 Nov 2017 - 09:41
Co gorsza przyb─Öd─ů kolejne transporty siarki Anonim 28 Okt 2017 - 09:21
Racja! Anonim 24 Okt 2017 - 20:20

[] meist gelesen

bomba portal.jpg

Am Sonntag soll die Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg geborgen und anschlie├čend auf einem Milit├Ąr-├ťbungsgebiet gesprengt werden. Der 750 Kilogramm schwere Sprengk├Ârper wurde zwischen Neuwarp (Nowe Warpno) und dem Kaiserkanal an der S├╝dspitze Usedoms im Stettiner Haff gefunden.

latarnia portal.jpg

Zwar ist das Rechtsufer von Swinem├╝nde unter Touristen nicht so popul├Ąr wie der linke Stadtteil, aber es hat auch seine sch├Ânen Seiten. Hier befinden sich der Leuchtturm und das Gerhard Fort - eines der wichtigsten Denkm├Ąler der Stadt. Es ist jetzt wesentlich einfacher sie zu erreichen. Dank einer direkten Verbindung mit einem Ausflugsschiff k├Ânnen beide Sehensw├╝rdigkeiten in etwa zwei Stunden besichtigt werden!

skoki portel.jpg

In der Zeit vom 17.7.- 31.7.2019 haben Sie die M├Âglichkeit, Ihre (Urlaubs)insel einmal ganz anders zu sehen: AUS DER LUFT ! Und das nicht nur im Flugzeug, sondern nach dem Absprung in 4000 m H├Âhe als Tandemgast mit 180 km/h im freien Fall und danach am Fallschirm schwebend.Die Sportler des Fallschirmsportclub Mecklenburg e.V. (https://www.skydive-mv.de/ ) sind in dieser Zeit auf unserer Insel zu Gast und wollen ihre Freude mit Ihnen teilen.

bornholm portal.jpg

Im Sommer k├Ânnen wir mit einer F├Ąhre von Swinem├╝nde nach Bornholm fahren. Die Fahrt von Swinem├╝nde dauert nur f├╝nf Stunden. Die Verbindung wird von der F├Ąhre Cracovia der polnischen Ostseeschifffahrt (Polferries) bedient. Die Kreuzfahrten finden jeden Samstag statt.